Abo
  • Services:

OpenOffice.org für KDE

Spezielle Version von OpenOffice.org 1.1.3 für KDE erschienen

Das "KDE Integration Project" von OpenOffice.org hat jetzt eine spezielle Version von OpenOffice.org für KDE veröffentlicht. Diese verfügt zum einen über eine verbesserte Integration in den KDE-Desktop, andererseits wurde aber auch das Zusammenspiel mit GNOME-Applikationen verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version basiert auf OpenOffice.org 1.1.3, die aber mit zahlreichen Patches versehen wurde. Für eine bessere KDE-Integration sorgt unter anderem die Einbindung von KDEs nativem Widget-Framework und der Crystal-Icons von KDE.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Zudem verwendet die angepasste Version von OpenOffice.org KDEs Dateidialog zum Öffnen und Speichern von Dateien. Wird die KDE-Version von OpenOffice.org unter GNOME ausgeführt, kommen hingegen die Dateidialoge von GTK+ zum Einsatz. Auch der Splash-Screen wurde angepasst.

Informationen und Hinweise zur Installation von OpenOffice.org 1.1.3-kde gibt es bei KDE.news, die Homepage des Projekts KDE Integration Projekts von OpenOffice.org ist leider nicht ganz aktuell. Die Installationsdatei steht auf den KDE-Servern zum Download bereit.

Die Entwickler konzentrieren sich derzeit vor allem auf OpenOffice.org 2.0, um ihre Änderungen in die offizielle Version zu integrieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
    •  /