Abo
  • Services:

DaViDeo LegalCopy: DVD-Kopien analog

Legale Analogkopien von DVDs

G DATA bietet mit der Software DaViDeo LegalCopy eine Möglichkeit an, in Zusammenarbeit mit einem DVD-Player und einer Grafikkarte mit Videoeingang Kopien von DVDs zu ziehen. Allerdings sind diese nur analoge Vervielfältigungen und bieten dann auch keine DVD-Navigationsfunktionen mehr an. Dazu zeichnet die Software das analoge Signal des DVD-Players am PC auf und brennt sie anschließend auf DVD oder CD.

Artikel veröffentlicht am ,

Es wird also keine 1:1-Kopie der DVD angefertigt, sondern ein analoger Videostream des Original-Films aufgenommen und verarbeitet. Dieser besitzt die zuvor eingestellte Sprache und ggf. gewählte Untertitel, übernimmt jedoch nicht das Startmenü, Bonusmaterial oder Trailer. Am integrierten Software-Schnittpult mit Vorschaufunktion sowie Vor- und Zurückspulen kann der aufgenommene Film weiterverarbeitet werden. Die Bildschnittfunktion erlaubt beispielsweise das Beschneiden des Rohmaterials, um einen möglicherweise störenden Vor- bzw. Abspann zu löschen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund

Dazu kommen Funktionen für Bildkorrekturen wie Videosignal-Rauschunterdrückung, Weichzeichner, Farbbalance oder Gammakorrektur. Auch "De-Interlacing" sowie Spezialeffekte wie "Sepia" oder "Old-Movie-Effekt" geben dem Film auf Wunsch eine inividuelle Note. Im dritten Schritt wählt der Anwender aus den Videoformaten DVD-Video, SVCD, VCD, Maxi-SVCD und Maxi-VCD das gewünschte aus und der fertige Film wird gebrannt.

DaViDeo LegalCopy kopiert und brennt auf digitalem Wege zudem ungeschützte DVD5- und DVD9-Videos als "echte" 1:1-Kopie auf einen DVD-Rohling. Für CD-Kopien bietet DaViDeo LegalCopy zudem zehn weitere Videoformate an. Außerdem fertigt DaViDeo LegalCopy herkömmliche Video-CDs oder SuperVideo-CDs sowie MPEG4-, DivX-, Xvid- und VP3-Filme an. Die Kopiersoftware erzeugt auch Kopien im WindowsMedia-Format (8 und 9), die mit dem Windows MediaPlayer abgespielt werden können.

Einstellungen wie variable Bitrate oder 2-Pass-Modus sowie Stereo- oder Surround-Sound (WMA 9 pro) sind ebenfalls vorhanden. Zudem erstellt DaViDeo LegalCopy Audio-CDs aus beliebigen Soundspuren der DVD eine Audio-CD.

DaViDeo LegalCopy ist für 39,95 Euro erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /