FSFE wird Beobachter der WIPO

WIPO soll sich Erweiterung des geistigen Reichtums der Menschheit widmen

Die "World Intellectual Property Organization", kurz WIPO, eine von 16 spezialisierten Agenturen der Vereinten Nationen, hat der Free Software Foundation Europe (FSFE) jetzt den Status eines Beobachters zuerkannt. Die WIPO widmet sich hauptsächlich globalen Regeln rund um das geistige Eigentum, von Urheber- über Marken- bis hin zum Patentrecht.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es gibt viele aktuelle Gefahren für die Freiheit unserer Gesellschaft und Wirtschaft in einer wissensbasierten Gesellschaft - von der European Copyright Directive (EUCD) bis hin zur Ausdehnung der Patentierbarkeit - die zumindest ideologisch ihren Ursprung auf dieser Ebene haben und deren Diskussion abgeschlossen ist, wenn sie das nationale Recht erreichen", erläutert die FSFE ihre Bemühungen um den Status eines Beobachters bei der WIPO. Der Antrag wurde 2003 gestellt und während der Versammlung der WIPO-Mitgliedsstaaten vom 27. September bis 5. Oktober 2004 angenommen.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d)
    e.bootis, Essen
  2. Projektleiter m/w/d Elektro- / Software-Engineering
    über unternehmensberatung monika gräter, Straubing
Detailsuche

Die FSFE will nun innerhalb ihrer WIPO-Projektteams sowie in Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmern Einfluss auf die grundsätzliche Ausrichtung der WIPO nehmen. Die WIPO soll sich nach Meinung der FSFE stärker "dem Ziel der Erweiterung des geistigen Reichtums der gesamten Menschheit mit Hilfe flexiblerer, nachhaltigerer und effektiverer Werkzeuge", widmen, statt wie bisher vor allem die kommerzielle Nutzung von geistigen Eigentum im Blick zu haben.

"Wann immer die Zivilgesellschaft während des Weltgipfels zur Informationsgesellschaft (WSIS) der Vereintein Nationen versucht hat, den Themenbereich der Patente, Urheberrechte oder Warenzeichen anzusprechen, wurde uns mitgeteilt, dass die WIPO der Ort für diese Diskussionen und Änderungen sei", erklärt SFE-Präsident Georg Greve. Seine Schlussfolgerung: "Wenn WIPO der Ort für diese Fragen ist, dann müssen wir dort hin, um die Freiheit im digitalen Zeitalter zu bewahren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ano nüm 06. Dez 2004

Wohl eher ein Schritt, der aus der Notwendigkeit geboren wurde. Fast jede negative...

Hacker Harry 30. Nov 2004

hmm... Du hälst das also fuer so 'ne art "vernunft-ehe"? ich weiss nicht so recht. aber...

ano nüm 30. Nov 2004

wieso? hast du je donkey-kong gespielt? anstatt über jedes fass einzeln zu springen...

Hacker Harry 30. Nov 2004

hmm.... obwohl ich die ziele der FSF gut heisse muss ich mich in dieser sache doch sehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /