Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Flatout - Rasen ohne Rücksicht auf Verluste

Rabiater und spaßiger Racing-Titel von Bugbear Entertainment

Rennspiel-Fans wurden in den letzten Wochen mit hochklassigen Neuerscheinungen geradezu überschüttet - Colin McRae 2005, Richard Burns Rally, GTR Racing und Need for Speed Underground 2 sind nur ein paar der zahlreichen hochklassigen Racing-Spiele, die derzeit um die Gunst des Käufers buhlen. Mit Flatout drängelt nun ein weiterer Titel in diese Spitzengruppe - und dank des abgefahrenen Gameplays hat er auch gute Chancen, trotz der Konkurrenz mit den großen Namen nicht unterzugehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Flautout
Flautout
Eine der Packungsaufschriften von Flatout lautet "Realismus und Action pur" - und zumindest die Hälfte dieses Satzes könnte kaum gelogener sein. Denn mit Realismus hat Flatout nicht viel am Hut: Anstelle von echten Fahrern sitzen hinter den Steuern der Flatout-Fahrzeuge so genannte Crash Test Dummys - also dem menschlichen Körper nachempfundene Puppen, die beispielsweise bei Unfalltests zum Einsatz kommen. Da auf Menschenleben somit keinerlei Rücksicht genommen werden muss, ist das Fahrverhalten auch alles andere als zimperlich - wer versucht, sich bei Flatout an die Straßenregeln zu halten, verliert definitiv.

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Ziel ist es vielmehr, auf den insgesamt 36 Kursen die Gegner beständig anzurempeln, von der Piste zu drängen oder in eines der zahlreichen Hindernisse zu schieben. Auch man selbst sollte nicht sparsam beim Umfahren aller möglichen Gegenstände sein: Wer nämlich Tonnen, Straßenabsperrungen, Leitern, Kegel und alles mögliche andere einfach umfährt anstatt darum herumzufahren, bekommt dafür Boni gutgeschrieben und lädt zudem die eigene Boost-Anzeige auf.

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Den so gewonnenen Nitro-Schub sollte man allerdings nur auf gerader Strecke zum Einsatz kommen lassen - wer kurz vor einer Kurve den Turbo zuschaltet, muss sich nicht wundern, wenn das eigene Wägelchen kurz darauf in hohem Bogen durch die Luft segelt. Allerdings verliert man bei derartigen Aktionen meist nur Zeit; im schlimmsten Fall fliegt halt mal der Crash Test Dummy durch die Frontscheibe und landet auf der Strecke.

Spieletest: Flatout - Rasen ohne Rücksicht auf Verluste 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 32,99€
  3. 1,19€
  4. 2,19€

t|h 19. Dez 2004

GEILES SPIEL!! Besonders die Bonus-Strecken sind der Knaller! Weitschießen, Hochschießen...

Wolpertinger 08. Dez 2004

Ja, gibt es auch für Xbox.

Hotohori 30. Nov 2004

Entsprechenden Mod drüber und man hat die 100% englische Version. Also wo ist das Problem?

Hotohori 30. Nov 2004

Mir ist es auch egal, wenns ums spielen geht, aber nicht wenns ums Prinzip geht. Einzig...

Hotohori 30. Nov 2004

Jo, langsam nervts tierisch... vorallem weil einige wenige immer noch nicht kapieren, das...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /