Abo
  • Services:

Spieletest: Flatout - Rasen ohne Rücksicht auf Verluste

Rabiater und spaßiger Racing-Titel von Bugbear Entertainment

Rennspiel-Fans wurden in den letzten Wochen mit hochklassigen Neuerscheinungen geradezu überschüttet - Colin McRae 2005, Richard Burns Rally, GTR Racing und Need for Speed Underground 2 sind nur ein paar der zahlreichen hochklassigen Racing-Spiele, die derzeit um die Gunst des Käufers buhlen. Mit Flatout drängelt nun ein weiterer Titel in diese Spitzengruppe - und dank des abgefahrenen Gameplays hat er auch gute Chancen, trotz der Konkurrenz mit den großen Namen nicht unterzugehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Flautout
Flautout
Eine der Packungsaufschriften von Flatout lautet "Realismus und Action pur" - und zumindest die Hälfte dieses Satzes könnte kaum gelogener sein. Denn mit Realismus hat Flatout nicht viel am Hut: Anstelle von echten Fahrern sitzen hinter den Steuern der Flatout-Fahrzeuge so genannte Crash Test Dummys - also dem menschlichen Körper nachempfundene Puppen, die beispielsweise bei Unfalltests zum Einsatz kommen. Da auf Menschenleben somit keinerlei Rücksicht genommen werden muss, ist das Fahrverhalten auch alles andere als zimperlich - wer versucht, sich bei Flatout an die Straßenregeln zu halten, verliert definitiv.

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Ziel ist es vielmehr, auf den insgesamt 36 Kursen die Gegner beständig anzurempeln, von der Piste zu drängen oder in eines der zahlreichen Hindernisse zu schieben. Auch man selbst sollte nicht sparsam beim Umfahren aller möglichen Gegenstände sein: Wer nämlich Tonnen, Straßenabsperrungen, Leitern, Kegel und alles mögliche andere einfach umfährt anstatt darum herumzufahren, bekommt dafür Boni gutgeschrieben und lädt zudem die eigene Boost-Anzeige auf.

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Den so gewonnenen Nitro-Schub sollte man allerdings nur auf gerader Strecke zum Einsatz kommen lassen - wer kurz vor einer Kurve den Turbo zuschaltet, muss sich nicht wundern, wenn das eigene Wägelchen kurz darauf in hohem Bogen durch die Luft segelt. Allerdings verliert man bei derartigen Aktionen meist nur Zeit; im schlimmsten Fall fliegt halt mal der Crash Test Dummy durch die Frontscheibe und landet auf der Strecke.

Spieletest: Flatout - Rasen ohne Rücksicht auf Verluste 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

t|h 19. Dez 2004

GEILES SPIEL!! Besonders die Bonus-Strecken sind der Knaller! Weitschießen, Hochschießen...

Wolpertinger 08. Dez 2004

Ja, gibt es auch für Xbox.

Hotohori 30. Nov 2004

Entsprechenden Mod drüber und man hat die 100% englische Version. Also wo ist das Problem?

Hotohori 30. Nov 2004

Mir ist es auch egal, wenns ums spielen geht, aber nicht wenns ums Prinzip geht. Einzig...

Hotohori 30. Nov 2004

Jo, langsam nervts tierisch... vorallem weil einige wenige immer noch nicht kapieren, das...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /