Abo
  • Services:
Anzeige

Neue ASUS-Notebooks mit schneller Grafik und Videokamera

Centrino-Notebook-Serie A3G auch mit SXGA+-LCD und DL-DVD-Brenner

Mit seiner neuen Notebook-Serie A3G mit vorerst drei Modellen will ASUS vor allem Heimnutzer und kleine Unternehmen ansprechen. Die Centrino-Geräte verfügen alle über einen Pentium-M-Prozessor, einen spieletauglichen ATI-Grafikchip vom Typ Mobility Radeon 9700, ein SXGA+-Display, eine eingebaute Videokamera und einen Double-Layer-DVD-Brenner.

ASUS A3G
ASUS A3G
Das 15-Zoll-LCD der drei A3G-Modelle bietet eine Auflösung von 1.400 x 1.050 Bildpunkten (SXGA+). Der Speicherausbau liegt bei je 512 MByte (ein Speichermodul), der DirectX-9-fähige Grafikchip Mobility Radeon 9700 - mittlerweile von Mobility Radeon 9800 und nun auch Mobility Radeon X800 abgelöst - verfügt über eigene 64 MByte Grafikspeicher. Die Festplattengröße beträgt je nach Modell 40 bis 80 GByte und der DVD+R-DL-fähige DVD-Brenner soll es bei DVD+R/-R auf 8fache Schreibgeschwindigkeit schaffen.

Der standardmäßige 8-Zellen-Hochleistungsakku (4400 mAh) soll zusammen mit ASUS' eigener Stromspartechnik Power4 Gear+ eine Laufzeit von bis zu drei Stunden ermöglichen. Power4 Gear+ stellt laut Hersteller die Taktgeschwindigkeit der CPU abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch ein. Es gibt acht verschiedene Modi, etwa für Spiele, DVD- und Audiowiedergabe oder Textverarbeitung.

Anzeige

Die Kamera mit 0,35 Megapixeln - also vermutlich VGA-Auflösung - findet sich am oberen Display-Rand. Zu den Schnittstellen zählen neben 54-MBps-WLAN (IEEE 802.11b/g), Fast-Ethernet und einem PC-Card-Schacht (Typ II) zur Erweiterung auch je ein VGA- und TV-Ausgang, eine Firewire- und vier USB-2.0-Schnittstellen, ein Druckeranschluss (parallel) und Infrarot.

Neben Windows XP in der Home oder Professional Edition liegen die DVD-Wiedergabe-Software ASUSDVD 2000 XP (Cyberlink PowerDVD), die CD/DVD-Brennsoftware Nero Burning ROM und die Anti-Virus-Software PC-Cillin 2002 bei.

Das Modell mit Pentium M 725 (1,6 GHz), 512 MByte DDR-SDRAM, 15-Zoll-SXGA+-LCD, Mobility Radeon 9700 64 MByte, 40-GByte-Festplatte, DL-DVD-Brenner und Windows XP Home kostet 1.350,- Euro. Das mittlere Modell unterscheidet sich davon durch einen Pentium M 735 (1,7 GHz), eine 60-GByte-Festplatte und Windows XP Pro, was allerdings mit rund 1.600,- Euro zu Buche schlägt. Soll es noch etwas mehr sein, wählt man das A3G-Modell mit Pentium M 755 (2 GHz), 80-GByte-Festplatte und Windows XP Pro für 1.900,- Euro. Alle drei Modelle sind laut Hersteller ab sofort lieferbar und verfügen über eine weltweite Garantie von zwei Jahren, innerhalb Deutschlands inkl. Abholung und Lieferung.


eye home zur Startseite
der retter 03. Dez 2004

hab wohl eben falsch gepostet - deshalb hier noch mal das gleiche... auf meiner suche...

carp 28. Nov 2004

Schau mal bei www.magicdevices.de oder www.notebooksbilliger.de, da wird es dieses Modell...

Cyril Gabathuler 28. Nov 2004

Habt ihr irgendwo schon diesen Notebook entdeckt? Wenn ja wo? Ich bin an diesem Modell...

Skyw4lker 27. Nov 2004

Sorry aber deine Aussage ist schlicht und ergreifen falsch. Solch eine pauschale Aussage...

MK 27. Nov 2004

Dann reagiert der Markt eben mit Konsumverzicht im eigenen Land, genau das was wir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. über Duerenhoff GmbH, Essen
  3. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Hahaha das ist Unsinn

    p4m | 01:33

  2. Re: Youtube schafft sich ab

    berritorre | 01:29

  3. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    teenriot* | 01:26

  4. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  5. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel