EZ Player 5000 - Erweiterbarer Flash-MP3-Player mit Radio

Aufnahme per Mikro und Line-in sowie vom Radio möglich

Mit einem neuen Flash-MP3-Player versucht Traxdata sich vom Feld der Mitbewerber abzuheben: Der in vier Kapazitäten angebotene EZ Player 5000 stellt Informationen auf einem OLED dar, verfügt über FM-Radio, kann von verschiedenen Quellen aufnehmen und zusätzlich mit Speicherkarten gefüttert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Traxdata EZ Player 5000
Traxdata EZ Player 5000
Der EZ Player 5000 ist mit 128 MByte, 256 MByte, 512 MByte oder 1 GByte zu haben. Darüber hinaus lässt sich auch eine SD- oder MMC-Speicherkarte mit bis zu 1 GByte Speicherkapazität einstecken, so dass der Winzling bis zu 2 GByte fassen kann. Daraus können dann MP3-, WMA- und WAV-Dateien abgespielt und auf dem leuchtenden 2-Farb-OLED Titelinfos (auch ID3-Tags) angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. Produktmanagerin / Produktmanager für die elektronische Akte (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. SAP ABAP Senior Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Mit dem integrierten Mikro ist eine Nutzung als Diktiergerät mit drei verschiedenen MP3-Aufnahmequalitäten möglich - alternativ kann auch vom integrierten FM-Radio oder von einer per Line-In angeschlossenen Audioquelle aufgenommen werden. Der Datenaustausch mit dem PC erfolgt per USB 2.0, der EZ Player 5000 arbeitet dabei wie ein normaler Datenträger.

Der integrierte Radioempfänger des Players ist mit fünf verschiedenen Equalizerstufen ausgestattet. Diese stellen für Musik aus den Bereichen Normal, Pop, Jazz, Classic und Rock jeweils optimierte Programme mit entsprechender Frequenzanhebung oder -absenkung zur Auswahl. Die Menüführung erfolgt in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch oder Chinesisch. Eine zusätzliche Spracheingabe mit Lernfunktion soll die Handhabung vereinfachen.

Der 6,5 x 5,4 x 1,7 cm große EZ Player 5000 wird mit einer AAA-Batterie versorgt, wobei allerdings bisher vom Hersteller nicht angegeben wurde, wie lange diese mit und ohne SD/MMC-Einsatz im Schnitt durchhält. Im Lieferumfang des EZ Player 5000 finden sich neben dem Gerät selbst auch ein Paar Stereo-Kopfhörer, eine CD mit Benutzerhandbuch und Windows-Treibern sowie ein USB-Verlängerungskabel.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Traxdata EZ Player 5000 mit 128 MByte kostet 89,- Euro, die 256-MByte-Version 129,- Euro, die 512-MByte-Version 169,- Euro und die 1-GByte-Version 229,- Euro. Die Auslieferung soll bereits begonnen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


3st 15. Nov 2005

Es kämen z.B. in Frage: Muzio FS 100, Maxfield MAX P-09, MSI Mega Player 522. Der erste...

jan 02. Aug 2005

Weiß nicht, ob das schon erwähnt worden ist, aber entgegen dem Artikel von golem.de kann...

Kefer 18. Mai 2005

Ich habe den Traxdata EZ Player™ 5000 schon seit 2 Wochen. Unter Windows 200 wird er...

funnycat 30. Apr 2005

Was habt ihr alle, das teil ist doch geil. Line in funktioniert auch sehr gut. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Snapdragon 8 Gen1
Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
Artikel
  1. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  2. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /