Abo
  • Services:

Eidos: Zukunft weiter ungewiss

Gespräche mit potenziellen Käufern laufen weiter

Nachdem Eidos im Juni 2004 angekündigt hatte, sich nach einem Käufer umzusehen, bleibt die Zukunft für Eidos weiterhin ungewiss. Weiterhin laufen Gespräche mit einigen nicht genannten Interessenten. Ob diese aber zu einem Anschluss führen, sei ebenso ungewiss wie die Frage, ob Eidos als eigenständiges Unternehmen überlebensfähig sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Man glaube an die fundamentale Stärke der eigenen Marken und Rechte, das kreative Talent und die technischen Fähigkeiten des Unternehmens, was Eidos zu einem führenden unabhängigen Unternehmen in diesem Bereich mache, heißt es von Seiten des Vorstands. Auf Grund des sehr volatilen, stark von einzelnen Hits abhängigen Geschäfts mit Computerspielen und dem steigenden Entwicklungsaufwand sei die Zukunft von Eidos als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen eine Herausforderung.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Vor diesem Hintergrund habe man im Sinne der Aktionäre auch begonnen, den Verkauf des Unternehmens zu untersuchen. Man habe zusammen mit UBS eine kurze Liste möglicher Kandidaten erstellt und mit diesen sowie einigen Unternehmen, die direkt auf Eidos zugekommen sind, erste Gespräche geführt. Dem folgten weitere Gespräche und am Ende eine kleinere Zahl an möglichen Käufern. Einige davon führen derzeit eine Due Diligence durch, um aus eigener Sicht den Wert von Eidos zu ermitteln.

Nichtsdestotrotz sei in dieser Phase der Gespräche nicht absehbar, ob es zu einem Übernahmeangebot für das Unternehmen kommen werde. Derweil konzentriert man sich daher auf das Tagesgeschäft.

Hier zeigt man sich mit dem in diesem Jahr veröffentlichten Titel "ShellShock: Nam '67" zufrieden, der Titel habe mit 800.000 verkauften Einheiten die Planungen übertroffen. Ein Nachfolger ist in Arbeit. Neu und pünktlich gestartet sind kürzlich auch "Backyard Wrestling 2: There Goes The Neighborhood" und "Crash 'n' Burn". Verschieben musste man hingegen "Championship Manager 5". Statt im Oktober 2004 soll es nun in der zweiten Jahreshälfte 2005 erscheinen. Für 2005 sind zudem die Titel "Project: Snowblind" und "Imperial Glory" sowie "Just Cause, 25 to Life" und "Commandos Strike Force" geplant. Auch Nachfolger von Hitman und Tomb Raider sollen erscheinen.

Gut gelaufen sei die Übernahme des dänischen Entwicklers IO, der für Hitman verantwortlich ist. Das Team sei integriert und arbeite nun unter anderem an der Produktion von Titeln für künftige Konsolengenerationen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Checker 26. Nov 2004

auch mal was anderes ... Unterwäschegrössen in hexadecimal anzugeben

felhound 26. Nov 2004

omg R2, du hast den witz von daemon garnich verstanden :(

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

@Proxi Was machen die dann ?? Los mach mich rattig *g

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

LSD im Wunderland MMORPG, also die Alice *g Aber frei ab 18 :) Gibts von denen eigentlich...

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

Die brauchen ein Tombraider MMORPG *g Oder so was ähnliches, irgendwas mit Tieren gegen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /