Abo
  • Services:

Eidos: Zukunft weiter ungewiss

Gespräche mit potenziellen Käufern laufen weiter

Nachdem Eidos im Juni 2004 angekündigt hatte, sich nach einem Käufer umzusehen, bleibt die Zukunft für Eidos weiterhin ungewiss. Weiterhin laufen Gespräche mit einigen nicht genannten Interessenten. Ob diese aber zu einem Anschluss führen, sei ebenso ungewiss wie die Frage, ob Eidos als eigenständiges Unternehmen überlebensfähig sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Man glaube an die fundamentale Stärke der eigenen Marken und Rechte, das kreative Talent und die technischen Fähigkeiten des Unternehmens, was Eidos zu einem führenden unabhängigen Unternehmen in diesem Bereich mache, heißt es von Seiten des Vorstands. Auf Grund des sehr volatilen, stark von einzelnen Hits abhängigen Geschäfts mit Computerspielen und dem steigenden Entwicklungsaufwand sei die Zukunft von Eidos als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen eine Herausforderung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Osnabrück
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, österreichische Alpenregion

Vor diesem Hintergrund habe man im Sinne der Aktionäre auch begonnen, den Verkauf des Unternehmens zu untersuchen. Man habe zusammen mit UBS eine kurze Liste möglicher Kandidaten erstellt und mit diesen sowie einigen Unternehmen, die direkt auf Eidos zugekommen sind, erste Gespräche geführt. Dem folgten weitere Gespräche und am Ende eine kleinere Zahl an möglichen Käufern. Einige davon führen derzeit eine Due Diligence durch, um aus eigener Sicht den Wert von Eidos zu ermitteln.

Nichtsdestotrotz sei in dieser Phase der Gespräche nicht absehbar, ob es zu einem Übernahmeangebot für das Unternehmen kommen werde. Derweil konzentriert man sich daher auf das Tagesgeschäft.

Hier zeigt man sich mit dem in diesem Jahr veröffentlichten Titel "ShellShock: Nam '67" zufrieden, der Titel habe mit 800.000 verkauften Einheiten die Planungen übertroffen. Ein Nachfolger ist in Arbeit. Neu und pünktlich gestartet sind kürzlich auch "Backyard Wrestling 2: There Goes The Neighborhood" und "Crash 'n' Burn". Verschieben musste man hingegen "Championship Manager 5". Statt im Oktober 2004 soll es nun in der zweiten Jahreshälfte 2005 erscheinen. Für 2005 sind zudem die Titel "Project: Snowblind" und "Imperial Glory" sowie "Just Cause, 25 to Life" und "Commandos Strike Force" geplant. Auch Nachfolger von Hitman und Tomb Raider sollen erscheinen.

Gut gelaufen sei die Übernahme des dänischen Entwicklers IO, der für Hitman verantwortlich ist. Das Team sei integriert und arbeite nun unter anderem an der Produktion von Titeln für künftige Konsolengenerationen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€
  4. 99,99€

Checker 26. Nov 2004

auch mal was anderes ... Unterwäschegrössen in hexadecimal anzugeben

felhound 26. Nov 2004

omg R2, du hast den witz von daemon garnich verstanden :(

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

@Proxi Was machen die dann ?? Los mach mich rattig *g

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

LSD im Wunderland MMORPG, also die Alice *g Aber frei ab 18 :) Gibts von denen eigentlich...

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

Die brauchen ein Tombraider MMORPG *g Oder so was ähnliches, irgendwas mit Tieren gegen...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /