World of Warcraft - Preise für Europa bekannt (Update)

Europa-Start Anfang 2005

Nachdem World of Warcraft in dieser Woche in den USA und einigen anderen Regionen startete, gab Publisher Vivendi Universal Games (VG Games) auch die Preise für Deutschland bekannt. Hier zu Lande und in ganz Europa soll Blizzards Einstieg in die Welt der Online-Rollenspiele erst Anfang 2005 regulär starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die finale Beta-Phase für Europa wird im Laufe des Dezember 2004 starten - um definitiv daran teilnehmen zu können, kann das Spiel am 26. November 2004 vorbestellt werden. Ansonsten muss man hoffen, zu den Ausgewählten zu zählen. Weitere Details zur finalen Phase des Betatests wollen Blizzard und VU Games in den kommenden Wochen bekannt geben.

Stellenmarkt
  1. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Technischer Projektleiter (m/w/d) Hardware E-Mobility
    Continental AG, Nürnberg
Detailsuche

Das auch ins Deutsche übersetzte World of Warcraft wird in Europa für Windows 98/ME/2000/XP und Macintosh verfügbar sein; der empfohlene Kaufpreis für die Standardversion (auf CDs) beträgt 44,99 Euro, für die begrenzte Collector's Edition werden rund 70,- Euro fällig. Es ist jedenfalls ein Freimonat enthalten. Das Monatsabo kostet danach 12,99 Euro, bei einem dreimonatigen Abonnement sinkt der Preis auf 11,99 pro Monat, beim sechsmonatigen Abo sinkt er auf monatlich 10,99 Euro. Die Collector's Edition enthält das Spiel World of Warcraft nicht nur auf CD-ROM, sondern auch auf DVD-ROM, eine Video-Dokumentation auf DVD (in englischer Sprache), ein exklusives In-Game-Schoßtier, eine Stoffkarte der Welt des Spiels, den Soundtrack als Audio-CD, einen Bildband mit dem Titel The Art of the World of Warcraft und eine vom Entwicklerteam signierte spezielle Ausgabe des Handbuchs.

Nachtrag vom 25. November 2004, 14:30 Uhr:
In den USA startete World of Warcraft bereits am 23. November 2004 regulär - und soll dank rund 250.000 verkauften Stück den laut Blizzard und VU Games bisher erfolgreichsten Start eines Onlinespiels absolviert haben. Am ersten Tag sollen sich bereits über 200.000 Spieler angemeldet haben. Auf den US-Servern sieht Blizzard europäische Spieler derzeit nicht so gerne, will ihnen aber im Laufe des kommenden Jahres eine Möglichkeit zum Wechsel auf US-Server ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


.Sin. 07. Apr 2005

lol, du gehörst ned zur Zielgruppe, um es mal so zu sagen, die Zielgruppe von fast allen...

Fear_Daemon 07. Apr 2005

LOL, will garnicht viel dico machen, mir is das zu teuer und wer als 16 jähriger nicht...

Turbulence 18. Feb 2005

Lol, ich Spiele auch Ragnarok und zahle 12,95€ . Naja, ich finde die Preise auch ok.

Crank 17. Feb 2005

Hey man überleg mal des Spiel is ab 12 Jahren freigegeben und jetzt setzt sich n 12 oder...

sunspot 04. Feb 2005

Also ich spiele die Beta und es ist das geilste Spiel der Welt. Habe DAOC , Star Wars...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /