Abo
  • Services:

Oracle vs. PeopleSoft geht in neue Runde

Oracle nominiert Kandidaten für das Board of Directors von PeopleSoft

Seit weit über einem Jahr bemüht sich Oracle, seinen Konkurrenten PeopleSoft zu übernehmen, doch das Unternehmen wehrt sich beharrlich. Nun kündigte Oracle an, vier eigene Kandidaten für das Board of Directors von PeopleSoft zu nominieren und auf der Hauptversammlung von PeopleSoft zur Wahl zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe PeopleSoft darüber informiert, dass man auf der Hauptversammlung 2005 alternative Kandidaten zur Wahl zum Board of Directors stellen werde, erklärte dazu Jeff Henley, Oracles Chairman. Bei Oracle ist man der Ansicht, das Borad of Directors von PeopleSoft handle nicht im Sinne der Aktionäre. Daher seien viele Aktionäre daran interessiert, die Mitgleider auszuwechseln, so Oracle.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Zu Oracles Kandidaten zählen der Ökonom Duke K. Bristow von der Anderson School of Management (Universität Californien in Los Angeles), der ehemalige KeyCorp-Manager Roger Noall, Laurence E. Paul von der Investmentgesellschaft Laurel Crown Capital und Artur Raviv, Professor für Finanzen an der Kellogg School of Management (Northwestern University).

Bei PeopleSoft gibt man sich überzeugt, die von Oracle gebotenen 24,- US-Dollar pro PeopleSoft-Aktie seien zu wenig, dies hätten auch Gespräche mit den größten Aktionären des Unternehmens gezeigt. Oracle habe seine Kandidaten nur aufgestellt, um PeopleSoft zu einem möglichst niedrigen Preis übernehmen zu können, heißt es von Seiten PeopleSofts.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Ralf 25. Nov 2004

was hat das mit Börse zu tun? Verkaufen wollen ja wohl die Aktionäre (und das ist deren...

Karl 25. Nov 2004

Jaja, so einen Unsinn gibts nur dank der Börse. Solche zwielichtigen Aktionen, wenn der...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /