Spieletest: Sega Superstars - Sonic meets EyeToy

Witzige Minispiele für die PS2-Kamera

Nachdem Sony schon eine ganze Reihe von Spielen für die PlayStation-2-Kamera EyeToy veröffentlicht hat, bringen nun auch immer mehr Dritthersteller EyeToy-Software heraus. Zu den derzeit interessantesten Titeln gehört dabei zweifelsohne Sega Superstars, da hier von den typischen und allzu simplen Bewegungsspielchen zumindest stellenweise abgewichen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Sega Superstars Eyetoy (PS2)
Sega Superstars Eyetoy (PS2)
Den Namen Sega Superstars hat das Programm nicht von ungefähr - in dieser Minispiel-Sammlung steuert man schließlich bekannte Charaktere des japanischen Videospiele-Riesen wie etwa Sonic, die Super-Monkeyball-Affen oder einen Virtua Fighter. Dabei fällt der Abwechslungsreichtum der Aufgaben positiv auf; so steuert man seinen fliegenden Charakter in Nights etwa durch Auf- und Abschwenken der Arme.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
Detailsuche

Screenshot #1 (PS2)
Screenshot #1 (PS2)
In Samba de Amigo muss natürlich Rhythmusgefühl bewiesen werden, indem zum richtigen Zeitpunkt die jeweils passenden Stellen auf dem Screen getroffen werden. Bei Virtua Fighter und auch dem Fußballspiel Virtua Striker darf durchaus mal zugetreten bzw. geköpft werden, wohingegen bei Super Monkeyball durch die Armbewegung der Lauf der mit einem Affen gefüllten Kugel balanciert wird. Sonics rasanter Lauf wird unterstützt, indem Extras aufgesammelt, Bomben mit den Händen aber tunlichst gemieden werden.

Screenshot #2 (PS2)
Screenshot #2 (PS2)
Sicher, einige Konzepte sind recht typisch - das Kugel-Sammeln bei Puyo Pop etwa erfordert nicht viel mehr als ein paar Armbewegungen in die richtige Richtung. Trotzdem sorgen die kreativen Ideen eines Großteils der Spiele dafür, dass die Motivation nicht zu schnell nachlässt - ein Problem, mit dem andere EyeToy-Spiele ja durchaus zu kämpfen haben.

Screenshot #3 (PS2)
Screenshot #3 (PS2)
Sega Superstars ist exklusiv für die PlayStation 2 bereits im Handel erhältlich; der Preis liegt bei knapp 40,- Euro.

Fazit:
Schon witzig, auf was für Ideen die Sega-Entwickler hier stellenweise gekommen sind - das beweist eindrucksvoll, dass aus der EyeToy-Kamera noch einiges herauszuholen ist. Wer die PS2-Kamera besitzt und oft in geselliger Runde spielt, sollte seine Sammlung definitiv um diesen Titel erweitern!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dennis 26. Nov 2004

SEGA Europe ist der Publisher in England und Frankreich, für den Rest Europas hat man...

tralala 25. Nov 2004

boah, ist ja echt hardcore! da kann ich die deutschen schon verstehen. nach so einem...

tralala 25. Nov 2004

ist doch lang nix neues mehr. sega bringt spiele für alle 3 aktuellen konsolen raus. im...

Dalai-Lama 25. Nov 2004

Lol ja ironie. So geht es schlechten Wirtschaftlern =)

Besserwisser 25. Nov 2004

Da ist imo Infogrames/Atari Deutschland selber Schuld, wenn sie die falschen Presseinfos...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /