Abo
  • IT-Karriere:

TVX - 'Instant-On'-Wiedergabe nicht nur für TVcentral-Nutzer

Linux-Distribution mit MPlayer als Erweiterung für Media-Center-Software

Buhl Data hat unter seiner Marke Sceneo eine praktische Erweiterung für Sceneo TVcentral, die kommerzielle Version der Media-Center-Software myHTPC veröffentlicht: Mit der "Instant-On Distribution" TVX lassen sich Multimedia-Inhalte abspielen, ohne dazu erst Windows starten zu müssen - für die Aufnahme-Funktionen ist allerdings dann doch der länger dauernde Start von Windows und TVcentral nötig.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
So ganz Instant-On - zu Deutsch "sofort an" - ist natürlich auch TVX nicht: Von einer eigenen Mini-Partition gestartet reduziert sich der Bootvorgang mit TVX nach der BIOS-Initialisierung auf 8 Sekunden, was allerdings deutlich schneller als ein Windows-Start ist. Danach können Filme, Fotos und Musik am Bildschirm präsentiert werden. Wenn man nur schnell einen Film anschauen will, muss also nicht erst das System komplett hochgefahren werden.

Stellenmarkt
  1. DÖHLER GmbH, Darmstadt
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)

Screenshot #2
Screenshot #2
Per Bootmanager wird beim Rechnerstart eine bestimmte Taste gedrückt und statt Windows startet das abgespeckte TVcentral-Menü von TVX oder direkt eine ins Laufwerk eingelegte CD oder DVD. Optimiert ist das kostenlos zum Download angebotene TVX laut Buhl Data auf den Parallelbetrieb mit TVcentral. So erkennt TVX z.B. automatisch, wo unter Windows die Mediendaten abgelegt werden. Allerdings kann TVX auch ohne TVcentral genutzt werden.

Buhl Data bietet eine Installations-CD in Form eines ISO-Image zum Download an - von dieser CD muss gebootet werden, dann kann TVX zum Testen direkt von der CD gestartet oder aber installiert werden. Für Letzteres ist es allerdings erst nötig, zuvor eine primäre 10-MByte-FAT16-Partition einzurichten, die den Namen "Sceneox" tragen muss, damit der TVX-Bootmanager aktiv wird.

Screenshot #3
Screenshot #3
Sceneo TVX basiert auf einer Linux-Live-Distribution auf Basis des GeexBox-Projekts, wodurch die Notwendigkeit für eine manuelle Linux-Installation entfällt. Als Wiedergabesoftware wird - wie zu erwarten - auf das Open-Source-Projekt MPlayer gesetzt. So sollen Bilder, MP3s und Videos (MPEG-1/-2, DivX, Xvid usw.) von der Festplatte abgespielt werden können, auch die (S)Video-CD- und DVD-Spielfilm-Wiedergabe ist so möglich. Die Linux-Komponenten stehen alle als Open Source unter der GNU Public Licence, so Buhl Data.

TVX steht - ebenso wie eine Installationsanleitung - kostenlos zum Download auf der offiziellen TVcentral-Website www.sceneo.tv bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€

wurstfinger 16. Mär 2005

moin, werden auch externe laufwerke über usb unterstützt ?

maurice 07. Dez 2004

Ist doch völlig logisch , weil er kein SCSI Device Driver hat, geht das net. Ausserdem...

muelldeponie 25. Nov 2004

hab das iso eben gerade angetestet. leider schlägt die installation fehl. hab meine...

Nobs 24. Nov 2004

Wie haben die das mit der libdvdcss geregelt? Oder werden einfach nur unverstümmelte DVDs...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

    •  /