Abo
  • Services:
Anzeige

Novell kontert Microsoft: Die reine Wahrheit

"Microsoft hat die Wahrheit so stark verbogen"

Mit der Kampagne "Get the Facts" versucht Microsoft, die Vorteile seiner proprietären Lösungen herauszustellen und mit entsprechenden Materialien zu untermauern. Novell tritt dem nun mit einer eigenen Website unter dem Titel "Die reine Wahrheit: Was Microsoft vor Ihnen verbergen möchte" gegenüber und preist die Vorzüge von Open Source im Allgemeinen und Linux im Speziellen.

"Vor kurzem hat Microsoft die Unternehmenstauglichkeit von Linux öffentlich in Zweifel gezogen und damit die Wahrheit so stark verbogen, dass sie endlich in die Weltsicht des Redmonder Unternehmens passt", begründet Novell das eigene Engagement. Man wolle die Behauptungen von Microsoft richtig stellen und das Bild von Linux wieder zurechtrücken.

Anzeige

Für Linux sprechen nach Ansicht von Novell unter anderem die Themen Sicherheit und Patch Management, die Verfügbarkeit von Sicherheitsinformationen, Leistung und Stabilität sowie die "Total Cost of Ownership" (TCO). Aber auch in Bezug auf Patente und mögliche Schadenersatzforderungen sieht Novell Linux im Vorteil.

Darüber hinaus verschweige Microsoft wichtige Teile der selbst zitierten Studien. So sehe beispielsweise die Yanke Group TCO-Vorteile für Linux vor allem in kleinen Unternehmen. Abgesehen davon sieht Novell den zentralen Vorteil von Linux in breiten Wahlmöglichkeiten statt einer langfristigen Festlegung auf einen Hersteller.

Besondere Vorteile liefert der Einsatz von Linux aber vor allem dann, wenn man auf die Dienste und Produkte von Novell vertraut, das zumindest sieht Novell so.


eye home zur Startseite
Aja 08. Dez 2004

Dann holen wir schön unsere 486 ausm firmenkeller, und machen den usern begreifbar, dass...

Michael - alt 26. Nov 2004

Och weißt Du, ich kenne mehr als ein OS. Und mehr als einen TP-Monitor. Und mehr als ein...

Dummschwätzer 26. Nov 2004

Vielen Dank. Weil Du selbst nicht in der Lage bist Dich in mehr als einem OS auszukennen...

Michael - alt 26. Nov 2004

Mit guten Leuten gibt es diese Diskussionen gar nicht erst... Ich habe es auch mal...

Michael - alt 26. Nov 2004

HALT, hier liegt ein Mißverständnis vor! Ich habe nicht das geringste gegen OpenSource...


netzpolitik.org / 24. Nov 2004



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  2. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching Raum München
  4. avitea GmbH, Lippstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  2. 56,90€ statt 69,90€
  3. 184,90€ statt 199,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Eher 1x2000 pixel...

    xmaniac | 02:30

  2. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    Der Held vom... | 02:24

  3. Re: Heißt der Markt wird geteilt und der Preis...

    sofries | 02:12

  4. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    Iomegan | 02:03

  5. Re: Nutzen?

    CruZer | 02:00


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel