Abo
  • IT-Karriere:

Zahlreiche Verbesserungen für Firefox 2.0 geplant

Künftige Firefox-Versionen erscheinen zeitgleich in mehreren Sprachen

Kurz nachdem Firefox 1.0 erschienen ist, laufen bereits die Planungen für Firefox 2.0. Bis dahin sollen zwei Hauptversionen des schlanken Mozilla-Browsers erscheinen, wobei Firefox 1.5 bereits einen Teil der Neuerungen von Firefox 2.0 bieten wird. Die übrigen Verbesserungen sind dann für die Version 2.0 geplant, die noch im Jahr 2005 erscheinen soll. Zudem wurden die Spendenergebnisse für die Firefox-Zeitungsannonce in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firefox-Entwickler wollen dem schlanken Mozilla-Browser einen leichteren Umgang mit Lesezeichen und der History verpassen, um so die Bedienung weiter zu vereinfachen. Zudem sollen einzelne Webseiten verschiedene, nicht weiter spezifizierte Optionen erhalten, um diese eigenständig konfigurieren zu können. Auch Verbesserungen an den Erweiterungsfunktionen sowie an der Suchen-Leiste sind geplant und die Software-Update-Funktion innerhalb des Browsers soll bis Firefox 2.0 ebenfalls noch überarbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Welche weiteren Neuerungen darüber hinaus in den Browser integriert werden, steht zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht fest. Alle Entwicklungen an Firefox werden dabei natürlich weiterhin auf Mozilla beruhen. Wie bereits bei Firefox 1.0 sollen auch die künftigen Versionen zeitgleich in mehreren Sprachen erscheinen. Vor Firefox 1.0 war es noch so, dass etwa die deutsche Fassung erst einige Tage nach der englischen Version verfügbar war.

Bis zum Erscheinen von Firefox 2.0 ist zunächst eine 1.1-Version geplant, die im März 2005 veröffentlicht werden soll. Mit Firefox 1.1 soll die Verträglichkeit mit Apples Aqua, Gnome sowie anderen Desktops verbessert werden. Als nächster großer Schritt steht dann Firefox 1.5 auf dem Zeitplan des Entwickler-Teams, worin bereits ein Teil der Neuerungen für Firefox 2.0 einfließen wird. Wann diese Version erscheinen wird, wurde noch nicht festgelegt, allerdings soll diese ebenso wie Firefox 2.0 noch im Jahr 2005 erscheinen.

Die Spendensammelaktion für eine Firefox-Anzeige in einer deutschen Tageszeitung wurde nun abgeschlossen. Von 2.403 Spendern kamen insgesamt 48.000,- Euro zusammen, um damit die ganzseitige Annonce zu finanzieren. Die Spender haben abgestimmt, die Werbung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu platzieren und sich damit für das im Vergleich zur Süddeutschen Zeitung auflagenschwächere Blatt entschieden. Derzeit arbeitet die Agentur Dorten unentgeltlich an der Gestaltung der Anzeige. Zu welchem Termin die Werbung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung geschaltet wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 26,99€
  3. (-79%) 3,20€
  4. (-68%) 9,50€

Chris78687687 02. Apr 2005

hoffentlich bekommt der mal ne vernünftige css unterstützung ....

xuf 29. Nov 2004

ja ja, und das kommt von einem ie nutzer, zum glück weis er nicht was da hinter den...

TeeKay 26. Nov 2004

http://www.faz.net/dynamic/download/anzeigen/Preisliste_FAZ_Nr_64.pdf Inkl. MwSt kostet...

Bibabuzzelmann 25. Nov 2004

Der eine der die Welt erobern wollte, hatte auch was gegen Trolle *g

Sparsamer Schotte 25. Nov 2004

Was kostet so eine Seite in der FAZ eigentlich? Weiß das jemand? Wenn für die 48000 Euro...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
    Dr. Mario World im Test
    Spielspaß für Privatpatienten

    Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
    2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
    3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

      •  /