Abo
  • Services:

Hyundai: 17-Zoll-TFT mit 12 ms und DVI

ImageQuest L70D+ auch für Spiele geeignet

Der südkoreanische Display- und Monitorhersteller Hyundai ImageQuest bringt mit dem ImageQuest L70D+ ein 17-Zoll-TFT-Display mit 12 ms Reaktionszeit auf den Markt, das auch über einen DVI-Anschluss verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät bietet ein Kontrastverhältnis von 500:1 und eine Helligkeit von 300 cd/qm. Der Betrachtungswinkel des eingesetzten A-Class TN-Panels liegt in horizontaler Sicht bei 150 Grad und vertikaler Sicht 135 Grad. Die empfohlene Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Pixeln bei 60 Hz.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Das integrierte Netzteil verbraucht im Betrieb maximal 45 Watt und im Stand-by-Modus weniger als 1 Watt. Auch zwei Lautsprecher (2 x 2 Watt) und ein Kopfhöreranschluss sind eingebaut. Neben dem DVI-D-Eingang ist aber auch ein analoger VGA-Eingang integriert.

Der ImageQuest L70D+ erfüllt die Norm TCO 03 und soll Anfang Dezember in Deutschland ausgeliefert werden. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre inklusive Vor-Ort-Service. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 389,- Euro; DVI-Anschlusskabel ist im Lieferumfang enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Caseking kaufen

!!!!!!! 29. Nov 2004

Leute, seid ihr intellektuell nicht in der Lage, die Schaltzeiten von TFT-Transistoren...

DVI rulez! 24. Nov 2004

Ein Signal welches ein D/A und dann ein A/D wandler durchläuft soll schneller sein als...

:-) 24. Nov 2004

...und vor allem, es wäre immer die gleiche Zeitverzögerung. Es ist zwr richtig, dass...

:-) 24. Nov 2004

...sicher ist analog schneller, wußtest du das noch nicht? Auf witzige Beiträge kann man...

Laie 24. Nov 2004

Die Frage nach schnell oder langsam bezieht sich wohl auf die Schaltzeiten der TFT-Zellen...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /