Abo
  • Services:

Mobility Radeon X800 - Konkurrenz für GeForce Go 6800

Für den Low-End-Bereich kommt der Mobility Radeon X300

Mit dem ab Dezember 2004 in ersten Notebooks zu findenden GeForce Go 6800 hat Nvidia dem X800-basierten Notebook-Grafikchip Mobility Radeon 9800 von ATI einen harten Gegner vor die Nase gesetzt. Nun kontert ATI mit dem Mobility Radeon X800 und stellt für das untere Ende auch den Radeon Mobility X300 als Ergänzung zum bereits im Juni 2004 angekündigten Mobility Radeon X600 vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ATI-Notebook-Grafikchips Mobility Radeon X300, X600 und X800 sind für PCI-Express-Notebooks ausgelegt. Wie der für AGP gedachte Mobility Radeon 9800 bietet der mit ihm verwandte neue Mobility Radeon X800 eine 256-Bit-Speicherschnittstelle, verspricht aber mit 12 statt nur 8 Pixel-Pipelines mehr Leistung. Die Zahl der Vertex-Engines (6 Stück) scheint ATI nicht geändert zu haben. Als Speicher kommt GDDR3 zum Einsatz, bis zu 256 MByte sind vom Mobility Radeon X800 ansprechbar. Der Mobility Radeon X800 ist vor allem für 3D-Spiele-taugliche High-End-Multimedia-Notebooks gedacht.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Für günstige und kompakte Mainstream-Notebooks ist hingegen der Mobility Radeon X300 vorgesehen. Er verfügt - wie der für AGP gedachte Mobility Radeon 9700 - über 4 Pixel-Pipelines, ist aber eher für den Einsatz ohne eigenen Grafikspeicher gedacht. Dank HyperMemory-Technik soll der Zugriff auf das RAM des Notebooks effizienter vonstatten gehen als bei vorherigen Notebook-Grafikchips.

Erste Notebooks mit Mobility Raden X800 sollen von den US-Anbietern Alienware, Eurocom, Rock und Velocity Micro noch im Dezember 2004 ausgeliefert werden. Weitere Hersteller sollen in den kommenden Monaten folgen. Der Mobility Radeon X300 soll in der nächsten Generation von Mainstream-OEM-Notebook-Designs zu finden sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. 1.099€
  3. ab 349€

aaaa 10. Mai 2007

Die Ampere Stundenzahl gibt an wieviel Leistung(!) der Akku abgeben kann(..). Das hat...

peter pan 01. Jun 2005

immer dieses gequatsche das man auf linux nichts spielen kann...schwachsinn..und wie man...

cle 17. Jan 2005

naja genau darum gehts ja... office sollte schon länger als 2 h laufen. zum spielen kann...

Genau! 01. Jan 2005

Treffender hätte man es nicht sagen können. Vor allem was willste mit so ner schnellen...

Dreami 28. Dez 2004

Der PCIe Mobile Chipsatz wurde von Intel fürs Frühjahr 05 angekündigt. Aber auch das wird...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /