Abo
  • IT-Karriere:

Jimm: ICQ fürs Handy in neuer Version

Freier ICQ-Clone für J2ME unterstützt zahlreiche MIDP2-Funktionen

Der freie ICQ-Clone für Handys, Jimm, ist jetzt in der Version 0.3 erschienen. Einst unter dem Namen Mobicq bekannt, gibt es die J2ME-Software mittlerweile auch in einer Version für MIDP2, die eine bessere Integration des Instant-Messaging-Client in Handys erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,

So kann die MIDP2-Version MP3-Dateien wiedergeben - sofern das jeweilige Telefon dazu in der Lage ist -, den Vibrationsalarm auslösen und auch Datei-Transfers an ICQ-Clients abwickeln, die mindestens das ICQ-Protokoll v8 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, Bonn

Zudem kann die neue Version nun den aktuellen Online-Status auch im Hauptmenü anzeigen, Kontaktlisten lassen sich im Offline-Modus anzeigen und Nachrichten vom Typ 2 verschicken. Auch eine Chat-History und Unterstützung für Gruppen wurden hinzugefügt. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Fehler beseitigt.

Jimm auf Siemens CX65
Jimm auf Siemens CX65

Jimm läuft auf diversen Handys, vorausgesetzt, diese verfügen über einen RAW-Socket-Support, haben mindestens 250 KByte freien RAM und 70 KByte Speicher, um die Applikation abzulegen. Explizit unterstützt werden unter anderem die Geräte Nokia 6230 und 6820, Siemens M55, S55, SL55, MC60, CF62, C65, CX65, M65, S65 und SL65 sowie Sony Ericsson K500i, K700, P900 und Z1010. Hingegen dürfen Nutzer der Geräte Nokia 3650, 6800, 7210, 7250, 7250i, 7650 und N-Gage, Siemens C55 und SX1 sowie Sony Ericsson T610 und P800 mangels ausreichenden Speichers oder fehlerhaften bzw. nicht vorhandenen Socket-Supports nicht damit rechnen, dass Jimm auf ihren Geräten läuft.

Jimm 0.3 steht unter der GPL und kann bei SourceForge.net heruntergeladen werden. Die Software wurde früher unter dem Namen Mobicq entwickelt, musste aber auf Grund eines Rechtsstreits mit AOL umbenannt werden. Der Konzern hatte die Entwickler Anfang 2004 aufgefordert, ihr Projekt einzustellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

later und noch... 05. Apr 2010

Dein Posting ist 2,5 Jahre nach dem letzten Posting... ICQ auf dem Handy geht z.b. mit...

milli 05. Apr 2010

Ich brauche und möchte icq auf dem handy

Artur Voth 14. Dez 2008

brauche dringend auf mein Händy möglichkeit über ICQ zu chaten!

Nataly 10. Dez 2008

ich möchte gerne das icq für das handy haben =)


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /