Abo
  • Services:

Spieletest: Call of Duty, Asphalt, Colin Mc Rae für N-Gage

Asphalt Urban GT (N-Gage)
Asphalt Urban GT (N-Gage)
Ähnlich begeistern kann Asphalt Urban GT von Gameloft. Vor allem optisch gehört das Rennspiel zum Besten, was bisher auf dem N-Gage zu sehen war - die Grafik ist nicht nur schnell, sondern auch ungemein detailliert und stimmungsvoll. Thematisch erinnert das Ganze recht deutlich an Need for Speed Underground: Mit unterschiedlichen Sportwagen flitzt man nachts, aber auch tagsüber durch Stadtkurse in Städten wie New York, Paris oder Las Vegas, bekommt Punkte für Siege und anspruchsvolle Fahrmanöver und darf das eigene Fahrzeug beständig aufmotzen.

Stellenmarkt
  1. Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Referat 33 - Personalentwicklung, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Für anhaltenden Spielspaß sorgen die unterschiedlichen Spielmodi - neben den Arcade-Rennen gibt es unter anderem einen Hauptmodus, in dem 35 unterschiedliche Aufgaben gelöst werden müssen; so gilt es etwa, innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine bestimmte Anzahl von Konkurrenten einzuholen.

Asphalt Urban GT (N-Gage)
Asphalt Urban GT (N-Gage)
Das Fahrgefühl ist ausgezeichnet, auch hier sorgen zudem Multiplayer-Gefechte für bis zu vier Spieler via Bluetooth für Begeisterung. Einen Punktsieger zwischen Colin McRae und Asphalt kann man übrigens nicht ausmachen - während Ersteres vor allem Spieler anspricht, die einen gewissen Realismus-Anspruch hegen und gerne gefordert werden, ist Asphalt der ideale Arcade-Racer, der auch für ein paar Minuten zwischendurch immer wieder für immens viel Spaß sorgt.

Wer kein N-Gage besitzt, kann Asphalt übrigens trotzdem spielen: Gameloft hat auch eine Java-Version für die meisten gängigen Handy-Modelle veröffentlicht, die optisch und spielerisch aber natürlich nicht mit dem N-Gage-Pendant mithalten kann.

 Spieletest: Call of Duty, Asphalt, Colin Mc Rae für N-GageSpieletest: Call of Duty, Asphalt, Colin Mc Rae für N-Gage 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. 264,00€
  3. ab 479€

tja, klappt... 19. Mär 2005

hu hu hu hu

D3athBr1nG3r 24. Feb 2005

Ich persönlich würde mich über eine Wiederauflage von Monkey Island für N-Gage freuen :-)

ernstl56 17. Dez 2004

ich würde eien key für mehrspielermodus brauchen .danke

KillaSchrippe 24. Nov 2004

Das System nur aus der Werbung, das Spiel nur diesem Bericht kennen und schon urteilen...

TomsterXP 24. Nov 2004

Finde auch, dass eine gute Spielidee nicht unbedingt 3 Dimensionen braucht. Verwöhnte...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /