• IT-Karriere:
  • Services:

SphinxOS 4.0 - Linux für Windows-Nutzer

Distribution basiert auf MEPIS und Debian

Die Firma Smartthink will mit SphinxOS 4.0 eine Debian-basierte Linux-Distribution speziell für den deutschsprachigen Windows-Umsteiger anbieten. Dazu verfügt SphinxOS 4.0 über CrossOverOffice 4.0 und Cedega, um Windows-Applikationen und -Spiele auch unter Linux nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

CodeWeavers CrossOverOffice unterstützt rund 1.000 Windows-Applikationen, darunter Microsoft Office XP, 2000 und 97, Internet Explorer, Project und Visio, Adobe Photoshop und Acrobat, Lotus Notes 5.0 und 6.5.1, Quicken, QuickTime, Shockwave Director, Windows Media Player 6.4 und Macromedia Dreamweaver. Cedega hingegen unterstützt diverse Windows-Spiele, darunter Doom 3 und demnächst auch Half-Life 2.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow

Zudem bringt SphinxOS 4.0 die Wiedergabe-Software Mplayer und Xine mit, die von Hause aus mit sämtlichen Plug-Ins versehen und entsprechenden konfiguriert sind. Auch RealPlayer und QuickTime sind enthalten.

SphinxOS 4.0 basiert auf SimplyMEPIS 2004 bzw. auf Debian. Neben Cedega und CrossOverOffice 4.0 bringt SphinxOS 4.0 den Kernel 2.6.7, OpenOffice 1.1.2 und KDE 3.3.0 sowie Unterstützung für Win4Lin und Intels WLAN-Chips mit. Auch der Webbrowser Firefox, der E-Mail-Client Thunderbird, das CD-Brennprogramm K3B, die Groupware-Anwendung Kontact, das Access-Datenbank-Frontens Rekall und SMB4K (Windows Netzwerk Connection) sind mit dabei.

Ab 1. Dezember 2004 soll SphinxOS 4.0 für 89,90 Euro zu haben sein. Smartthink bietet zudem 30 Tage kostenlosen deutschsprachigen E-Mail-Installationssupport und deutsche Handbücher an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...

Infoholler 09. Mär 2005

Also ich habe unter Windows schon seit 7 Jahren keinen Bluesreen gesehen. Und Würmer...

aculus 02. Jan 2005

das heisst wiederum das windows keine produktive betriebsumgebung (also schlecht)ist...

der minister 27. Nov 2004

windows. wenn er windows kennt, und kaum interesse für diesen computerkrams hat (was...

oli 27. Nov 2004

hallo scheint mir du bist der mit abstand seriöseste den ich hier an dieser stelle fragen...

oli 27. Nov 2004

ich habe mich aber bestens amüsiert über die irre langen diskusions fäden die dabei...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


      •  /