Abo
  • Services:

Erstes Erweiterungspack zu Die Sims 2

Die Sims 2 treffen sich auf dem Campus

Die Sims bescherten Electronics Arts (EA) in der ersten Version nicht zuletzt dank zahlreicher Erweiterungen beständig hohe Umsätze. Mit "Die Sims 2 - Wilde Campus-Jahre" kündigte EA jetzt ein erstes Erweiterungspack zum Nachfolger an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Erweiterungspack kann der Spieler zum ersten Mal die Lebensphase der jungen Erwachsenen spielen. Dabei begleitet er seinen Sim in die Universität und erforscht mit ihm den Campus. Wie im wirklichen Leben muss sich der Sim entscheiden, wo er lebt und welche von elf Hauptfächern er belegen will. Absolviert er diese erfolgreich, kann er sich auf vier verschiedene Karrierelaufbahnen freuen.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen

Auf dem Campus begleiten den Sim verschiedene neue Wünsche und Ängste. Diese drehen sich rund um das Thema Uni, soziale Kontakte und akademische Ziele und können zu neuen Belohnungen und Kräften führen, die ihm helfen, seine Ziele zu erreichen und Sehnsüchte zu erfüllen, verspricht EA.

Die Sims 2 wurde am 16. September 2004 veröffentlicht. In Deutschland hat sich das Spiel bereits über 400.000 Mal verkauft. Das Erweiterungspack "Die Sims 2 - Wilde Campus-Jahre" soll im Frühjahr 2005 für den PC veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Selina 16. Apr 2005

Da hast du vollkommen recht ;.)

Daniela 16. Apr 2005

Es gibt auch so Arschlöcher wie dich,soll die Welt jetzt doch noch untergehen;-) ;.(

Selina 16. Apr 2005

Es gibt auch so Arschlöcher wie dich,soll die Welt jetzt doch noch untergehen;-) ;.(

seewiese 02. Apr 2005

is ja schön und gut alles da, aba ehrlich gesagt, als erweiterungspack hätt ich mir was...

NK 10. Jan 2005

ich fins sau coll!!!hoffe aber,dass das wirklich am angegebenen Termin,ers´cheint und...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /