Abo
  • Services:

toplink: SDSL-Flatrate mit 2 MBit/s für 230 Euro im Monat

SuperDSL - gebündelte SDSL-Kanäle liefern 8 MBit/s

Die toplink GmbH will ab 1. Dezember 2004 einen SDSL-Anschluss mit 2 MBit/s im Paket mit einer Flatrate für knapp 230,- Euro im Monat anbieten. Die Bandbreite von 2 MBit/s steht in beiden Richtungen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer auf die Flatrate keinen Wert legt, kann den SDSL-Anschluss bei toplink für knapp 114,- Euro monatlich inkl. 1 GByte Transfervolumen bekommen. Der Anbieter positioniert sein Angebot auch im Wettbewerb mit einem Primärmultiplex-Anschluss, können per VoIP über den SDSL-Anschluss doch bis zu 92 Telefongespräche gleichzeitig geführt werden.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Abrechnung erfolgt monatlich, die Kündigungsfrist beträgt drei Monate.

Auch höhere Bandbreiten hat toplink unter dem Namen "SuperDSL" im Angebot. Durch die Bündelung herkömmlicher DSL-Kanäle stehen dabei 4, 6 und 8 MBit/s zur Verfügung. SDSL mit 4 MBit/s im Volumentarif gibt es für etwa 346,- Euro monatlich, 6 MBit/s kosten 578,- Euro und 8 MBit/s 810,- Euro.

ADSL hat toplink als "SuperDSL" mit 1 GByte Transfervolumen mit bis zu 12 MBit/s für rund 289,- Euro im Angebot.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. bei Alternate bestellen

benny 21. Jul 2005

ne aber firmen die z.B. zwischen mehrern Standorten ein VPN haben (brauchen) und dafür...

kad 15. Dez 2004

Wersol das bezahlen? Otto normal

TigerXP 30. Nov 2004

Alles scheiße, viel zu teuer, außerdem will ich ja nur runterladen, und nichts hochladen ;-)

wonga 22. Nov 2004

Jupp, bei mir gibt's nur Volumentarife und der größte ist 5GB/Monat

Alex 22. Nov 2004

Das hatte ich bereits geschrieben. Aber schön, das du mich trotzdem nochmal darauf...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /