Spieletest: Myst 4 Revelation - Hübsche Knobelei

Screenshot #5 (PC)
Screenshot #5 (PC)
Die Rätsel selbst sind mal leicht, mal schwer - wie für Myst üblich sind die Hinweise zum Lösen mitunter weit verstreut, in einigen, aber zum Glück nur wenigen Fällen hat man es schwer, die Lösung zu finden, die den Entwicklern vorschwebt - dann gibt es jedoch immer noch das Hilfesystem. Beim ersten Rätsel muss man übrigens Atrus helfen, ein Weltensichtgerät zu kalibrieren - und sich dabei anschnauzen lassen, wenn etwas nicht gleich richtig funktioniert. Dies ist allerdings zum Glück nur in diesem Rätsel so, sonst wäre die Motivation wohl bald dahin.

Stellenmarkt
  1. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
Detailsuche

Screenshot #6 (PC)
Screenshot #6 (PC)
Die aufwendigere Grafik, die auf verschiedene Bildschirmgrößen angepasst werden kann, stellt im Vergleich zu den Teilen der ersten Trilogie größere Anforderungen an die Hardware. Mindestens ein 700-MHz-Pentium 3 und eine moderne Grafikkarte mit mindestens 32 MByte sind erforderlich - mehr sind vonnöten, um höhere Auflösungen und alle Effekte auch ruckelfrei mitzuerleben. Man sollte es übrigens tunlichst vermeiden, den ersten Myst-4-Patch zu installieren, da dieser die hübsche Grafik sonst durch Darstellungsfehler ruiniert - seit 16. November 2004 gibt es aber einen neuen Patch, der laut Ubi Soft keine neuen Fehler ins Spiel fügt und zudem die Leistung verbessern soll. Ob damit auch die Tiefenschärfe auf Radeon-Karten endlich funktioniert, gab Ubi Soft nicht an.

Fazit:
Myst 4 Revelations sollte in der Sammlung von Myst-Fans nicht fehlen, zumal die Geschichte weiter fortgeführt wird. Dadurch, dass die Welten von Myst immer lebendiger wirken und auch Hilfe bei den mitunter zu rätselhaften, aber eben auch Myst-typischen Rätseln geboten und die Geschichte schön erzählt wird, wird es Neueinsteigern einfacher fallen, Zugang zu den interessanten Welten zu finden. Ungeduldige Naturen und Rätselmuffel werden allerdings auch mit Myst 4 nicht recht glücklich werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Myst 4 Revelation - Hübsche Knobelei
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /