Abo
  • Services:

Nvidia: Bald auch Chipsätze für Intel-Prozessoren

Intel und Nvidia schließen weitreichendes Lizenzabkommen

Nvidia hat jetzt ein weitreichendes Lizenzabkommen mit Intel geschlossen. Unter anderem erhält Nvidia damit die Möglichkeit, nun auch Chipsätze für Intel-Prozessoren anbieten zu können. Bislang gibt es Nvidias nForce-Chipsätze nur für AMD-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Unternehmen haben dazu ein auf mehrere Jahre angelegtes Patent-Cross-Licence-Agreement unterzeichnet, das verschiedene Produktlinien und -generationen umfasst. Darüber erhält Nvidia die notwendigen Rechte, um Intels Front-Side-Bus-Technik einsetzen zu können, so dass Nvidia nun auch Chipsätze für Intel-Prozessoren ins Programm nehmen kann.

Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang kündigte in diesem Zusammenhang Chipsätze für Intel-CPUs an, die PCI-Express und Nvidias SLI-Grafik-Technik unterstützen. Mit Asus hat kürzlich einer der ersten Mainboard-Hersteller ein SLI-Mainboard vorgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

blah 22. Nov 2004

Soweit korrekt. Stellt sich nur die Frage ob das neue SLI bzw. ATIs Lösung wirklich...

blah 21. Nov 2004

Wie steht es eigentlich bei AMD bzw. NVIDIA mit TCPA (oder unter welchen Namen das nun...

Ralf Kellerbauer 20. Nov 2004

Intel dürfte aber zukünftig Chipsätze für 2* PCIe x16 (bzw. streng genommen 2* x8...

Integrator 19. Nov 2004

Es gibt keine PCI-Express Geforce 2 Karten, erst recht keine SLI fähigen.

Angel 19. Nov 2004

Und muessen einen SLI Stecker haben, um ueber eine Bridge miteinander verbunden zu...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /