Abo
  • IT-Karriere:

Novell erfolgreich mit Linux

Suse Linux macht 12 Millionen US-Dollar Umsatz im vierten Quartal

Novell konnte seinen Umsatz im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2004 von 287 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 301 Millionen US-Dollar steigern. Der Nettogewinn kletterte auf 13 Millionen Euro, im Vorjahr hatte man noch 109 Millionen US-Dollar Verlust gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bereich Suse Linux setzte dabei 12 Millionen US-Dollar um, wobei 7 Millionen US-Dollar aus Abo-Verträgen für den Suse Linux Enterprise Server stammen, ein Zuwachs von 68 Prozent. Insgesamt zählt Novell hier 21.000 Abo-Kunden.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. E.I.S. Electronics GmbH, Bremerhaven

Für das Gesamtjahr 2004 meldet Novell insgesamt einen Umsatz von 1,166 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von 31 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2003 hatte Novell 1,105 Millionen US-Dollar umgesetzt und dabei einen Verlust von 162 Millionen US-Dollar ausgewiesen.

Novell-CEO Jack Messman zeigt sich vor allem über den Erfolg der neuen eingeschlagenen Linux-Strategie erfreut. Über Linux erreiche man zahlreiche neue Kunden. Auch sieht Messman keine Anzeichen dafür, dass sich die Weiterentwicklung von Linux verlangsamen könnte.

Novell verfügte zum 31. Oktober 2004 über liquide Mittel in Höhe von rund 1,2 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 71,90€ + Versand
  3. 429,00€

Michi 22. Nov 2004

Gentoo Stage 1... wenn schon Anfänger spielen und Linux nehmen. Harte Linux Jungs nehmen...

Michael - alt 21. Nov 2004

Ich kann verstehne, daß dies sehr ärgerlich ist. Eine ähnliche Situation mit einem RAID...

beko 21. Nov 2004

Danke, danke! Sowas verschönert mir doch nun wirklich den Tag *lachtränenabwisch...

bla der bär 20. Nov 2004

"Ist die SUSE AG nicht immer noch ein deutsches Unternehmen?" Gibt es eine suse ag? Ich...

typhoon 20. Nov 2004

dann friet mir wenigstens net's gehirn ein wie dir z.B. *g*


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /