Werbung in RSS-Feeds

Overture testet kontextbezogene Werbung in RSS-Feeds

Rund um das Thema "RSS-Feeds" entstand in diesem Jahr ein regelrechter Hype und nun scheint diese bislang weitgehend werbefreie Art des Web-Publishing auch von der Werbeindustrie entdeckt zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Blogs wie Engadget platzieren bereits seit geraumer Zeit Werbung in ihren RSS-Feeds und der Werbespezialist Moreover setzt verstärkt auf kontextbezogene Werbung in RSS-Feeds. Nun gesellte sich mit der Yahoo-Tochter Overture offenbar auch ein Schwergewicht in diesen Bereich.

Stellenmarkt
  1. Senior SAP Consultant (w/m/d) HCM
    VRG HR GmbH', verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Pricing Specialist (m/w/d)
    Habasit GmbH, Raum Eppertshausen
Detailsuche

Einem Bericht von CNet.com zufolge testet Overture Werbung in RSS-Feeds. Ähnlich wie bei Googles AdSense sollen auch hier Textanzeigen passend zum Inhalt angezeigt werden. Zu sehen ist das Ganze beispielsweise bei MobileTracker, die im Gegenzug ihre RSS-Feeds nun im Volltext liefern.

Google hält sich als größter Konkurrent von Overture bislang noch bedeckt, hat durch die eigene Tochter Blogger.com aber zumindest einen Fuß in der Tür, was diese Thematik betrifft. Allerdings geht der RSS-Hype zum Teil mit Sicherheit auf die zunehmende Zahl an Weblogs zurück, denn erst wenn es darum geht, die oft unregelmäßigen Änderungen auf einer Vielzahl von Websites im Auge zu behalten, können RSS-Reader ihre Vorteile wirklich ausspielen. Aber gerade in diesem Bereich waren in der Vergangenheit sensible Reaktionen auf Ansätze einer Kommerzialisierung zu beobachten, sind Weblogs doch meist sehr privat, wenn auch öffentlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jörg Wilke 01. Mär 2005

ich halte rss eigentlich für ne gute sache...aber wenn die werbe gurus auch da noch...

Olaf 29. Nov 2004

.

geometa.info 20. Nov 2004

Wie Werbung mit RSS aussieht? Ganz einfach: RSSReader besorgen und z.B. die renommierte...

Bruddler 19. Nov 2004

Entweder gibt es bald Werbefilter für die RSS-Reader oder die Reader-Community schlägt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  3. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /