Abo
  • Services:

Magix setzt auf neuen Fraunhofer-Audio-Codec

HE-AAC verspricht hohe Audioqualität auch bei geringer Bandbreite

Der Softwarehersteller Magix setzt künftig auf den "MPEG-4 High Efficiency Advanced Audio Codec" (HE-AAC, aacPlus) des Fraunhofer IIS. Der Codec soll erstmals in der Software "Magix mp3 maker 2005 centurion" zum Einsatz kommen und feiert damit sein Debüt im Bereich Consumer-Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HE-AAC-Codec soll eine hohe Audioqualität für Stereoton bei einer Bitrate von 48 kBit/s und darunter bieten. So soll der MPEG-4-Codec vor allem dort seine Vorteile ausspielen, wo bei möglichst geringer Datenrate eine hohe Audioqualität gewünscht ist. Audioinformationen werden bei dem Fraunhofer-Codec als MPEG-4-Audio-AAC-LC- oder AAC-LTP-Objekttypen gespeichert.

Durch die Kooperation mit dem Berliner Softwarehersteller könnte dem Fraunhofer-Codec ein schneller Start in den Massenmarkt gelingen. Magix erzielte laut GfK im Non-Games-Markt mit seinen Foto-, Video- und Audio-Produkten im Oktober 2004 einen Marktanteil von 33 Prozent. Allerdings kamen einige der Produkte im Oktober 2004 auch in neuen Versionen auf den Markt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Analogie 09. Dez 2004

Es ist ja ganz nett, was die moderne Technik so hervorbringt - dennoch scheint mir...

blabla 21. Nov 2004

jaja...

TaiPan 21. Nov 2004

Es müßte 192kBit heißen :-) In MP3 reicht VBR~160kBit (Lame) für jegliche Musik völlig...

fenderbender 20. Nov 2004

Ich ging davon aus dass A-M MP3 als Format gemeint hat. Aktuelle AAC-Encoder bei 128 kbit...

dotOOC 20. Nov 2004

also die kilobit-pro-sekunde haben nicht viel mit der qualität zu tun, das ist eher...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /