Magix setzt auf neuen Fraunhofer-Audio-Codec

HE-AAC verspricht hohe Audioqualität auch bei geringer Bandbreite

Der Softwarehersteller Magix setzt künftig auf den "MPEG-4 High Efficiency Advanced Audio Codec" (HE-AAC, aacPlus) des Fraunhofer IIS. Der Codec soll erstmals in der Software "Magix mp3 maker 2005 centurion" zum Einsatz kommen und feiert damit sein Debüt im Bereich Consumer-Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HE-AAC-Codec soll eine hohe Audioqualität für Stereoton bei einer Bitrate von 48 kBit/s und darunter bieten. So soll der MPEG-4-Codec vor allem dort seine Vorteile ausspielen, wo bei möglichst geringer Datenrate eine hohe Audioqualität gewünscht ist. Audioinformationen werden bei dem Fraunhofer-Codec als MPEG-4-Audio-AAC-LC- oder AAC-LTP-Objekttypen gespeichert.

Durch die Kooperation mit dem Berliner Softwarehersteller könnte dem Fraunhofer-Codec ein schneller Start in den Massenmarkt gelingen. Magix erzielte laut GfK im Non-Games-Markt mit seinen Foto-, Video- und Audio-Produkten im Oktober 2004 einen Marktanteil von 33 Prozent. Allerdings kamen einige der Produkte im Oktober 2004 auch in neuen Versionen auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Analogie 09. Dez 2004

Es ist ja ganz nett, was die moderne Technik so hervorbringt - dennoch scheint mir...

blabla 21. Nov 2004

jaja...

TaiPan 21. Nov 2004

Es müßte 192kBit heißen :-) In MP3 reicht VBR~160kBit (Lame) für jegliche Musik völlig...

fenderbender 20. Nov 2004

Ich ging davon aus dass A-M MP3 als Format gemeint hat. Aktuelle AAC-Encoder bei 128 kbit...

dotOOC 20. Nov 2004

also die kilobit-pro-sekunde haben nicht viel mit der qualität zu tun, das ist eher...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /