Google startet Wissenschafts-Suchmaschine

Beta-Test von Google Scholar begonnen

Google hat mit Google Scholar eine spezielle Suchmaschine für die wissenschaftliche Recherche gestartet, über die man besonders einfach auf wissenschaftliche Publikationen zugreifen können soll. Die noch im Beta-Test befindliche Suchmaschine richtet sich vor allem an Forscher und Wissenschaftler.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Willen von Google soll der neue Dienst die Anlaufstelle werden, wenn es um wissenschaftliche Recherche geht. So ist geplant, dass darüber Bücher, Aufsätze sowie technische Berichte aus Forschung und Wissenschaft gezielt gefunden werden können. Wie auch die Web-Suche von Google umfasst der neue Dienst eine Relevanz-Gewichtung, so dass die am besten zu einem Suchwort passenden Treffer immer ganz oben in dem Suchergebnis erscheinen sollen.

Stellenmarkt
  1. Fachkraft Customer Support (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

In den Suchergebnissen von Google Scholar können auch Zitate auftauchen, die dann auf Publikationen verweisen, die aus den gesuchten Büchern oder Aufsätzen zitiert haben. Der Grund dafür liegt darin, dass eine Vielzahl an wissenschaftlicher Literatur nicht online verfügbar ist, aber etwa über Büchereien eingesehen werden kann. Da können entsprechende Zitate die Recherche nach diesen Quellen erleichtern. Bei gefundenen Suchergebnissen in Büchern sind zum Teil nur Ausschnitte über Google Scholar erreichbar.

Mit dem Beta-Test von Google Scholar soll der Dienst besonders in der Wissenschaft bekannt gemacht werden und Google will möglichst viele Wissenschaftler und Forscher zur Teilnahme bewegen, um eine möglichst breite Palette an Titeln für die wissenschaftliche Recherche abdecken zu können. Derzeit ist nicht bekannt, wie groß der Index von Google Scholar ist.

Google Scholar befindet sich im Beta-Test und kann von jedermann ausprobiert werden. Derzeit steht der Dienst nur in englischer Sprache bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bernd Schlüter 28. Sep 2005

Bezahlte Werbung und Spam haben bei google überhand genommen. Für wissenschaftliche...

nico 19. Nov 2004

da sollte google aber sich langsam mal daran machen diese auch sinnvoll zu integrieren...

*v* 18. Nov 2004

Ich glaube, Google hat noch sehr gut in Erinnerung wie schnell sie selbst unter einer...

Uwe 18. Nov 2004

Wenn du nach bestimmten Papern suchst, ist zumindest PUb Med , was Medizinisch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /