Doom 3 SDK erlaubt nun auch Fahrzeuge

SDK Version 2 für Windows und Linux erschienen

Mit der seit kurzem erhältlichen zweiten Version des Doom 3 Software Development Kit (SDK) ermöglicht id Software nun auch die Erstellung von Doom-3-Mods, die Fahrzeuge beinhalten. Zudem ist nun der Quellcode für den Maya-Importer enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Fahrzeug-Demo ist im Doom 3 SDK Version 2 enthalten, damit Fans die Entwicklung entsprechender Mods leichter fällt. Durch einige Fehlerbereinigungen soll das Doom 3 SDK nun auch mit Visual Studio 2003 and 2005 genutzt werden können. Es sind noch einige weitere Verbesserungen für kommende Versionen des Doom 3 SDK zu erwarten, es scheinen sich auch mit der neuen Version Zwischensequenzen oder selbstablaufende Demos noch nicht ohne größeren Aufwand umsetzen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Cloud DevOps Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, deutschlandweit
  2. Vice President Support Center Manager EMEA (m/f/d)
    Dekra, Stuttgart, Ungarn, Niederlande
Detailsuche

Der dem Doom 3 SDK 2 beiliegende Maya-Importer-Quellcode ist für Maya 4.5 vorbereitet, soll aber auch für Maya 6.0 angepasst werden können. Statische 3D-Modelle konnte schon das Doom-3-SDK 1 direkt als Lightwave- (.lwo) und 3dsmax-Dateien (.ase) einlesen, animierte 3D-Modelle müssen als Maya-Binärdatei (.mb) vorliegen, wobei ausschließlich Skelettanimation unterstützt wird. Animierte 3dsmax-Modelle können aber mit von Doom3World entwickelten Importern und Exportern verwendet werden.

Bei einem Wechsel der Mod-Entwicklung von der ersten zur zweiten Version des SDK empfiehlt es sich, id Softwares im SDK enthaltene Hinweise dazu zu befolgen.

Die Linux- und Windows-Version des Doom 3 SDK Version 2 finden sich auf id Softwares Mod-Entwicklungs-Website www.iddevnet.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


puppetmaster 16. Jan 2005

könnte das evtl. daran liegen das doom3 eigentlich nur n werbespiel für die engine ist...

Netzialist 26. Dez 2004

...und nativ läuft unter linux!!!!

dumdidu 23. Nov 2004

Naja, ich kann es nur noch aus Quake2 Level sagen, da werden die Verwaltungsbäume für...

DrupaBaby 18. Nov 2004

ACK. Deus EX hat gerockt, vor allem dank alternativer Storywege! Halo war sehr ranzig!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /