Abo
  • Services:

Neuer Internet Explorer nur mit Longhorn erhältlich

Kommender Internet Explorer nicht für ältere Windows-Plattform geplant

Eine neue Version vom Internet Explorer wird Microsoft nur zusammen mit der neuen Windows-Version Longhorn ausliefern, so dass man nur durch den Kauf einer Windows-Lizenz eine aktuelle Version des Browsers erhält. Einen eigenständigen Browser für andere Windows-Versionen wird es also nicht geben, bekräftigte Microsoft gegenüber dem US-Magazin CNet.com.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst mit dem Erscheinen der kommenden Windows-Version Longhorn wird eine neue Version vom Internet Explorer erscheinen, die dann allerdings nur zusammen mit dem Betriebssystem angeboten wird. Einen eigenständigen Browser für andere Windows-Versionen wird es nicht geben. Die letzte Hauptversion vom Internet Explorer erschien im August 2001 und seitdem wurde der Browser nicht mehr weiterentwickelt. Das letzte große Update für den Internet Explorer war Nutzern von Windows XP vorbehalten, weil neue Browser-Funktionen im Service Pack 2 für Windows XP enthalten sind. Microsoft bietet diese Version des Internet Explorer für keine andere Plattform außer Windows XP an.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Auch wenn Microsoft die Entwickler vom Internet Explorer vor kurzem wieder zusammengetrommelt hat, wird derzeit nicht aktiv am Internet Explorer entwickelt. Gary Schare, der Direktor vom Product Management für Windows bei Microsoft, erklärte, dass alle Entwickler voll in die Arbeit an der kommenden Windows-Version eingebunden sind, die unter dem Codenamen "Longhorn" firmiert.

Als denkbare Alternative sieht Schare lediglich die Möglichkeit, einige Funktionen für den Internet Explorer über Plug-Ins anzubieten. Allerdings laufen derzeit keinerlei Planungen in dieser Richtung, so dass dies mehr eine mögliche Option als eine Ankündigung darstellt. Es wäre genauso gut denkbar, dass entsprechende Plug-Ins nie von Microsoft angeboten werden. Schare wies darauf hin, dass die Erweiterungsmöglichkeiten per Plug-Ins begrenzt sind. Die dem Internet Explorer immer noch fehlende Funktion Tabbed-Browsing lässt sich auf diese Weise zum Beispiel nicht nachrüsten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hubert 22. Nov 2004

siehe hier

c.b. 19. Nov 2004

MS hat bis heute nicht einen einzigen Standard durchgesetzt. Oder dreht es sich nach dem...

c.b. 19. Nov 2004

Mach Deinen Kaugummi unterm Sitz los, geh nach Hause, setz Dich hintern Ofen und...

nico 19. Nov 2004

Der Standard ist das, was sich durchsetzt. Wie schnell war die 4te Generation der...

nico 19. Nov 2004

... sprachen 90% aller Windows 98, NT4 und Windows 2000 Benutzer über Windows XP. 2Jahre...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /