CodeWeavers: iTunes für Linux

CrossOver Office 4.0 unterstützt auch Adobe Framemaker und Oracle JInitiator

Mit der neuen Version 4.0 von CrossOver Office unterstützt CodeWeavers nun auch die Windows-Applikationen iTunes, Adobe Framemaker und Oracle Jinitiator unter Linux. Die auf Wine basierende Software erlaubt es, zahlreiche Windows-Applikationen auch unter Linux zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der von CrossOver Office unterstützten Applikationen ist seit Veröffentlichung der ersten Version im Jahr 2002 stetig gestiegen. Unterstützt werden unter anderem Microsoft Office, Internet Explorer und Visio, Intuit Quicken, Macromedia Dreamweaver und Flash sowie Apple QuickTime.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Die Applikationen laufen nativ unter Linux, eine Emulation findet nicht statt. CrossOver Office nutzt stattdessen Wine, um das Windows-API und Linux abzubilden. Damit ist die Nutzung der Applikationen aber auf x86-kompatible Systeme beschränkt.

Mit der iTunes-Unterstützung von CrossOver Office 4.0 können Nutzer nun Apples Software einsetzen, um ihre Musiksammlung unter Linux zu verwalten. Aber auch der Einkauf im iTunes Music Store ist damit auch unter Linux möglich, bietet Apple die Software doch nur für MacOS und Windows an. In Kürze soll es zudem möglich sein, den iPod an einen Linux-PC anzuschließen, um Musik auf den portablen Player zu übertragen.

Zahlreiche User hätten den Wunsch nach einer Unterstützung von iTunes geäußert, so CodeWeavers-CEO Jeremy White. Er bekräftigte dabei, dass bis Ende 2005 die meisten Windows-Applikationen von CrossOver Office unterstützt werden sollen.

CodeWeavers bietet seine Software in zwei Versionen an, einer Standard-Version für Heimnutzer sowie einer Professional-Version, die Unternehmen oder Bildungseinrichtungen für mehrere Nutzer erwerben können. Nutzer der Standard-Version erhalten dabei über sechs Monate kostenlose Updates und technischen Support, Nutzer der Professional-Version hingegen zwölf Monate.

CrossOver Office Standard ist ab sofort als Download für 39,95 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jeuwi 07. Mai 2005

Die letzte gesendete Antwort ist zwar schon 'ne Weile her, bin aber erst heut auf diesen...

angelos 11. Jan 2005

1. Meines Wissens nach funktioniert es aus 2 Gründen nicht: 1.1: Der iPod speichert seine...

Healey 05. Jan 2005

Schonmal drüber nachgedacht, welche Speicherkapazität ein iPod hat? Bitte korrigier mich...

ERNIE 18. Dez 2004

Mir kommt es so vor, als ob die ganzen "Meckerer" hier genau DIE LEUTE sind, die noch nie...

huuers 25. Nov 2004

Der dreckige Apple-Update für IPod läuft ja nur auf Win2000 SP4(!!!) oder Windoof XP...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  2. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

  3. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /