Abo
  • Services:

1 GByte großer USB-MP3-Player für 139,- Euro

Maxfield MAX G-Flash mit USB 2.0

Mit dem MAX G-Flash stellt Maxfield einen kleinen USB-MP3-Player mit einer Speicherkapazität von 1 GByte zum günstigen Preis von 139,- Euro vor. Der Player spielt nicht nur MP3-, sondern auch WMA-Musik ab und bietet auch die Sprachaufzeichnung über Mikrofon.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie jeden MP3-USB-Stick kann man auch dieses Gerät außer für Musik auch zum Speichern x-beliebiger Daten nutzen. Die Sprachnachrichten werden im ADPCM-Format aufgezeichnet. Damit sollen bis zu 64 Stunden auf den Stick passen.

Maxfield MAX G-Flash
Maxfield MAX G-Flash
Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg

Das Gerät bietet sechs voreingestellte Equalizerstufen inklusive Bassanhebung, die man optional einsetzen kann. Die Lautstärke kann zudem über 32 Stufen geregelt werden. Im Lieferumgang ist ein Stereokopfhörer enthalten. Über die Steckvorrichtung der Kopfhörer ist es zudem möglich, den MAX G-Flash mit HiFi-Anlagen und PC-Lautsprechern zu verbinden.

Der Datentransfer erfolgt per USB-2.0-Schnittstelle. Alle gespeicherten Daten können dank eines Dateimanagers schnell und unkompliziert editiert, angelegt und gelöscht werden. Songs werden dabei durch ID3Tag (Version 2) nach Titel, Interpret, Track-Nr. und Zeit geordnet. Mit 128 x 32 Pixeln ermöglicht das blau beleuchtete Dot-Matrix-Display zudem ein Navigieren aller Ordner.

Für seine Energieversorgung benötigt der MAX G-Flash eine Batterie vom Typ AAA, die nach Herstellerangaben für bis zu 18 Stunden ununterbrochenen Musikgenuss reicht. Der Hersteller gewährt 24 Monate Garantie. Für das Gerät gibt es optional eine Armband-Neopren-Tasche zur Oberarmbefestigung bei sportlichen Aktivitäten wie Joggen, Skaten oder im Fitness-Studio.

Der Maxfield MAX G-Flash Player misst 30 x 85 x 19 mm und soll ab sofort für 139,- Euro erhältlich sein. Die Maxfield-Armband-Neopren-Tasche kostet 14,99 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

MikeWee 04. Mai 2005

Jetzt würde mich noch sehr interessieren ob man für die Datenübertragung ne Software...

DeluXe 26. Dez 2004

meine Frage: welcher Mp3 Player ist besser dieser Maxfield oder den Creative Muvo Tx Fm...

heyya 17. Dez 2004

Bitte mehr Infos! Danke!

Carsten 06. Dez 2004

hallo, ja, kann man! ich habe dat ding und bin volkommen zufrieden. gruss carsten

wuddy 04. Dez 2004

Ja also kann den Player mal jemand bewerten??? Seh ich hier noch nicht... Gruss Wud


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /