Abo
  • Services:

Dell stellt neuen Tower-Server mit Intel Pentium 4 vor

Für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert

Dell hat einen neuen PowerEdge-800-Server vorgestellt, der sich vor allem an die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen richtet. Das Einstiegsservermodell ist mit einem Intel-Pentium-4-Prozessor mit 800 MHz Front Side Bus ausgestattet, der die neue Extended-Memory-64-Bit-Technologie (EM64T) unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Server ist außerdem mit einem ECC-DDR-2-Speicher ausgestattet, der sich auf 4 GByte erweitern lässt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche SCSI- oder SATA-RAID-Optionen für die Festplattenausstattung des Gerätes, die sich im Onlineshop von Dell konfigurieren lassen. Der PowerEdge 800 nutzt PCI-Express (PCIe) als I/O-Datenbus. Als Chipsatz kommt der Intel E7221 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Wustermark bei Berlin

Dell PowerEdge 800
Dell PowerEdge 800
Zudem verfügt der PowerEdge 800 über einen integrierten Baseboard Management Controller, der den IPMI-1.5-Standard (Intelligent Platform Management Interface) unterstützt. Damit sind Administratoren in der Lage, den PowerEdge 800 "remote" über das Netzwerk oder serielle Verbindungen zu managen. Die DRAC-4/P-Management-Karte erlaubt den Zugriff auf Remote-, Troubleshooting- und Reparatur-Services, und das ganz unabhängig vom Status des Betriebssystems.

Erhältlich ist der Dell PowerEdge 800 für 869,- Euro zzgl. Versand. Darin enthalten sind dann ein 2,8-GHz-Intel-Pentium-4-Prozessor, 256 MByte ECC DDR2 RAM und eine 80-GByte-SATA-Festplatte.

Auf Wunsch liefert Dell das System mit Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition, SBS Edition oder mit Red Hat Linux Enterprise v3 aus. Bestellen kann man auch Microsoft Windows Server 2000, Novell NetWare 6.5 oder 5.1, nur werden diese nicht vorinstalliert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

Plasma 18. Nov 2004

Ich könnt mich jedesmal nasslachen wenn ich die Angebote von Dell sehe. Gerade jetzt im...

Marlon 18. Nov 2004

Meistens brauchen die SCSI-Raid Controller so lange zum booten. Das bremst zumindest bei...

Raulsinropa 18. Nov 2004

Bei den ganzen Features ist das wohl wieder so ´ne Kiste die länger durchs Bios geht als...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /