Abo
  • Services:

Dell stellt neuen Tower-Server mit Intel Pentium 4 vor

Für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert

Dell hat einen neuen PowerEdge-800-Server vorgestellt, der sich vor allem an die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen richtet. Das Einstiegsservermodell ist mit einem Intel-Pentium-4-Prozessor mit 800 MHz Front Side Bus ausgestattet, der die neue Extended-Memory-64-Bit-Technologie (EM64T) unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Server ist außerdem mit einem ECC-DDR-2-Speicher ausgestattet, der sich auf 4 GByte erweitern lässt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche SCSI- oder SATA-RAID-Optionen für die Festplattenausstattung des Gerätes, die sich im Onlineshop von Dell konfigurieren lassen. Der PowerEdge 800 nutzt PCI-Express (PCIe) als I/O-Datenbus. Als Chipsatz kommt der Intel E7221 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. KeyIdentity GmbH, Weiterstadt

Dell PowerEdge 800
Dell PowerEdge 800
Zudem verfügt der PowerEdge 800 über einen integrierten Baseboard Management Controller, der den IPMI-1.5-Standard (Intelligent Platform Management Interface) unterstützt. Damit sind Administratoren in der Lage, den PowerEdge 800 "remote" über das Netzwerk oder serielle Verbindungen zu managen. Die DRAC-4/P-Management-Karte erlaubt den Zugriff auf Remote-, Troubleshooting- und Reparatur-Services, und das ganz unabhängig vom Status des Betriebssystems.

Erhältlich ist der Dell PowerEdge 800 für 869,- Euro zzgl. Versand. Darin enthalten sind dann ein 2,8-GHz-Intel-Pentium-4-Prozessor, 256 MByte ECC DDR2 RAM und eine 80-GByte-SATA-Festplatte.

Auf Wunsch liefert Dell das System mit Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition, SBS Edition oder mit Red Hat Linux Enterprise v3 aus. Bestellen kann man auch Microsoft Windows Server 2000, Novell NetWare 6.5 oder 5.1, nur werden diese nicht vorinstalliert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Plasma 18. Nov 2004

Ich könnt mich jedesmal nasslachen wenn ich die Angebote von Dell sehe. Gerade jetzt im...

Marlon 18. Nov 2004

Meistens brauchen die SCSI-Raid Controller so lange zum booten. Das bremst zumindest bei...

Raulsinropa 18. Nov 2004

Bei den ganzen Features ist das wohl wieder so ´ne Kiste die länger durchs Bios geht als...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /