Linux Core Consortium für einheitliche Linux-Distributionen

Conectiva, Mandrakesoft, Progeny und Turbolinux setzen auf LSB 2.0

Die vier Linux-Distributoren Conectiva, Mandrakesoft, Progeny und Turbolinux haben sich zur Schaffung einer gemeinsamen Basis-Implementierung der Linux Standard Base (LSB) 2.0 entschlossen. Diese soll die Grundlage für die kommenden Linux-Produkte der beteiligten Firmen bilden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das dazu gebildete Linux Core Consortium (LCC) wird auch von namhaften Herstellern unterstützt, darunter Computer Associates, HP, Novell, Red Hat, Sun Microsystems und die Free Standards Group. Gemeinsam will man mit der Initiative eine von der Industrie unterstützte LSB-Referenz schaffen, die ISV/IHV-Zertifizierungen für Linux vereinfachen und damit eine stärkere Bereitschaft zu dieser Zertifizierung bewirken.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Das Konsortium will dabei die Entwicklungsarbeiten der Mitglieder koordinieren und eine gemeinsame, auf dem LSB-2.0-Standard der Free Standard Group basierende Linux-Distributionsbasis erstellen und pflegen. Auf dieser Basis sollen dann die Mitgliedsunternehmen künftig ihre Distributionen aufbauen. Weitere Unternehmen sind ausdrücklich zur Teilname am LCC eingeladen.

Die gemeinsame Basis soll im ersten Quartal 2005 zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Joe User 18. Nov 2004

Ähm, was hat die LSB bitte mit Hardware/Treibern zu schaffen?

ch1mera_ 18. Nov 2004

Nunja, es gibt aktuell sowohl OpenGL als auch Direct3D-Spiele - da hat niemand dem...

themmm 18. Nov 2004

Da stimme ich Dir auch vollkommen zu!

dapeta 18. Nov 2004

OpenGl gab es schon lange vor Direct3D, da wurde auch die Achse nochmal neu Erfunden...

Norbert Vidia 18. Nov 2004

Dem ist so nichts mehr hinzuzufügen .. 110% agree.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. 25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
    25 Jahre Independence Day
    Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

    "Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
    Von Peter Osteried

  2. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  3. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /