Neue Netscape-Version nutzt Firefox als Basis

Womöglich kommt eine Neuauflage vom "Nur-Browser" Netscape Navigator

Die Mozilla-Fan-Seite MozInfo701.org berichtet darüber, dass AOL derzeit an einer Netscape-Version arbeitet, die nicht auf Mozilla aufsetzt, sondern Firefox 1.0 als Basis verwenden wird. Das wirft die Frage auf, ob eine solche Version den bisherigen Netscape Communicator ersetzt oder ob man die Wiedergeburt vom "Nur-Browser" Netscape Navigator erleben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisherige Versionen vom Netscape Communicator nutzen als Basis die Browser-Suite Mozilla und wurden von AOL um weitere Programmteile ergänzt. So umfasst der Netscape Communicator neben dem Web-Browser, dem E-Mail-Client und einem HTML-Editor die Möglichkeit, die Instant-Messaging-Clients AOL Instant Messenger oder ICQ in die Netscape-Oberfläche einzubinden.

Derzeit ist noch unklar, ob eine auf Firefox basierende Netscape-Version die bisherige Variante ersetzen oder ergänzen wird. Letzteres wäre durchaus denkbar, denn vom Netscape Communicator gab es in der Vergangenheit bereits einen "Nur-Browser", der dann auf den Namen Netscape Navigator hörte. Eine solche "Nur-Browser-Version" könnte nun vor der Tür stehen, indem Netscape den Firefox als Basis verwendet und auf weitere Programmergänzungen verzichtet. Wann eine auf Firefox aufsetzende Netscape-Variante auf den Markt kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sho 28. Nov 2004

Netscape hat Suse und in der 9.2er Version ist Firefox erstmals inclusive! Ganz schnell...

hendrik 20. Nov 2004

ich koennte mir (da Netscape ja schon immer eine suite war) eine Zusammenkunft von...

hendrik 20. Nov 2004

wow, nein! fuer alle die das nicht richtig auseinander halten koennen. Ja, Netscape6/7...

hendrik 20. Nov 2004

find ich gut, wenn Leute nicht schlecht, wenn die Leute nicht "Firefox" nehmen wollen...

w_j_s 18. Nov 2004

technisch gesehen ist es ganz einfach: Erst war da Mosaic, dann wurden die Entwickler...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /