Abo
  • Services:

Schokoladiger Fotodruck

Fotos auf Schokolade drucken

Der Nürnberger Chocolatier Eugen Ritter bietet einen ungewöhnlichen Druck von Digitalfotos an. Die Fotos werden mit Lebensmittelfarben auf Schokolade gedruckt, so dass man sie problemlos mitessen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch fertige Motive sind unter chocoleum.de im Angebot, neben klassischen Geschenkmotiven finden sich auch Bilder verschiedener zeitgenössischer Künstler. Wem die Worte fehlen, der kann statt des eigenen Textes ein bekanntes Zitat auswählen. Rund zehn Tage soll es dauern, bis die bedruckte Schokolade im Briefkasten liegt.

Die Tafel misst einschließlich Rahmen 14 x 9 x 1 cm, bedruckbar ist eine Fläche von 7 x 12 cm. Die eigentliche Tafel besteht dabei aus Zartbitterschokolade, die Druckfläche hingegen aus weißer Schokolade. Eine einzelne Tafel kostet 14,70 Euro, einschließlich Porto fallen 16,90 Euro an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Caruso 24. Nov 2004

Wahrscheinlich ist auch noch Dihydrogeniumoxid in der Schokolade drin! Igitt! :-))))))

QVWM 18. Nov 2004

Mmmmmmm, lecker, Hochgiftiger Toner :-9

ICh 17. Nov 2004

Gut, aber das Prizin selbst gibt es schon länger. Ob das jetzt in Deutschland verbreitet...

mary 17. Nov 2004

Das Verfahren Digitale Farbfotos auf Schokolade zu drucken ist neu. Das was Sie meinen...

Phil o'Soph 17. Nov 2004

Hallöchen zusammen, mich erinnerte der Artikel an etwas und so begab ich mich auf die...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /