Half-Life 2 - Missglückter Start dank Steam

Überforderte Server dank nötiger Online-Aktivierung

Mit Half-Life 2 will Valve Software Geschichte schreiben - dem ersten Eindruck nach könnte das beim Spiel auch gelungen sein, doch leider schreiben die Entwickler dank ihrer Online-Zwangsanmeldung ebenfalls Geschichte. Half-Life 2 lässt sich nur dann spielen, wenn es bei Steam als legale Kopie angemeldet wurde - da das Spiel jedoch weltweit am 16. November 2004 erschien, brachen Valves Steam-Server offenbar unter der Menge der Anfragen zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fast authorisiert
Fast authorisiert
Der Zwang, sich für Steam anzumelden und auch die über den Einzelhandel verkaufte Version des Spiels online aktivieren zu müssen - ohne die Möglichkeit dies wie bei Windows XP etwa auch telefonisch zu machen - war bereits zuvor kritisch gesehen worden. Mit der Möglichkeit, Half-Life 2 schon im Vorfeld Stück für Stück herunterladen zu können, verebbte die Kritik langsam, da die Spieler sehnsüchtig auf den insgesamt fünf Jahre lang entwickelten Shooter warteten. Dank der Probleme mit den Steam-Servern überhäufen enttäuschte Käufer Valve nun mit Kritik an Steam und der Zwangsaktivierung ohne Erfolgsgarantie.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
Detailsuche

Download vom kompletten Half-Life 2
Download vom kompletten Half-Life 2
Auch am heutigen 17. November 2004 sind die Probleme noch nicht vorbei: Die Anmeldung für Steam funktioniert zwar, aber ein von Golem.de morgens eingegebener ATI-Gutschein-Code (im Feld für bereits erworbene CD-Keys) wurde zwar anerkannt, aber nicht endgültig verifiziert. Gleiches galt für ein darauf folgendes kostenpflichtiges Upgrade auf die Silver-Edition. Zumindest der Download läuft. Am Tag der Half-Life-2-Veröffentlichung war die Steam-Anmeldung auf Grund nicht erreichbarer Server lange Zeit nicht möglich und auch bei erfolgter Anmeldung kamen Kunden streckenweise nicht ins Spiel.

Immerhin kommt man auch bei nicht hundertprozentig abgeschlossener Verifizierung durch Steam ins Spiel, wie Golem.de anhand einer regulären Verkaufsversion am gestrigen Abend nach dauerhaften Versuchen feststellen konnte. Bis Steam jedoch wirklich Dampf macht und die Startprobleme behoben sind, dürfte diese Woche um sein. Solange werden in den verschiedenen Spiele-Foren wohl weiterhin die Stimmen erzürnter Half-Life-2-Käufer zu vernehmen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerDrumer 24. Jun 2009

bei mir geht der steam aufeinmal garnicht mehr...vorallem loggt er mich einfach so nicht...

Monster Beat 31. Aug 2005

mein letztes spiel von Valve..... und auch von anderen anbietern bei denen auf der...

Frank Kaiser 12. Dez 2004

Hallo Eva, dem stimme ich voll zu!

ck (Caput kaputt) 12. Dez 2004

Frage doch den die Jungs von Golem. Die wissen alles über den von ihnen ernannten "König...

swiss345 12. Dez 2004

hab das gleiche problem



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /