Abo
  • IT-Karriere:

Nvidia: GeForce 6600 GT für AGP wird ausgeliefert

PCI-Express-Grafikchip nun auch auf Mittelklasse-AGP-Grafikkarten

Laut Nvidia beginnen Grafikkartenhersteller nun mit der Auslieferung ihrer GeForce-6600-GT-Grafikkarten für den AGP-Bus. Bisher waren Grafikkarten mit Nvidias noch jungem, gehobenem Mittelklasse-Grafikchip nur für PCI-Express-PCs zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Im August 2004 wurde der GeForce 6600 GT der Öffentlichkeit als günstiger und dennoch guter Grafikchip vorgestellt, der Nvidia zufolge insbesondere für Doom-3-Fans interessant sein soll. Im Vergleich mit den leistungsfähigeren GeForce-6800-Chips verfügt der 6600 GT nur über eine 128-Bit- statt eine 256-Bit-Speicherschnittstelle, 8 Pixel-Pipelines (statt 12 oder 16), 128 MByte GDDR3-SDRAM und je 500 MHz Chip- und Speichertakt.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Preislich liegen die neue AGP- und die seit einigen Wochen verfügbare PCI-Variante bei rund 200,- US-Dollar. Neben Shader-3.0-Effekten soll der 6600-GT-Chip auch hochauflösende MPEG-2- und WMV-Daten hardwarebeschleunigt wiedergeben können und damit die CPU deutlich entlasten. Die AGP-Unterstützung wird durch einen zwischengeschalteten Brückenchip möglich - der GeForce 6600 GT ist eigentlich ein PCI-Express-Grafikchip.

Nvidia zufolge liefern erste Hersteller ab heute GeForce-6600-GT-Grafikkarten für den AGP-Bus aus; der Großteil der Karten dürfte jedoch erst im Laufe der nächsten Wochen folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 32,99€
  3. 2,19€

1steffen1 30. Nov 2004

Ich hab mir vor kurzem Von Sapphire die Radeon 9800 Pro Atlantis gekauft! Ruckelt bei...

F 23. Nov 2004

PIXEL/SHADER ERGEBNISSE +++ Ich habe so meine schlechten Erfahrungen mit Radeon (AA...

Soulhunter 21. Nov 2004

Bei "weniger komplexen" Spielen scheint die 6600Pro mit der 9800XT gleich auf zu sein...

Pupsel 20. Nov 2004

Tja, wie's aussieht, wird ATI wohl nach der kurzen Nachbrennphase mit der 9500-800er...

loljunge 20. Nov 2004

Die 9800pro hat bei aktuellen spielen noch eine chance, ähnlich wie die geforce 4ti 4800...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /