Media Markt kontert Aldi-PC

Fujitsu-Siemens-PC mit 1 GByte Speicher für 899,- Euro

Mit dem Scaleo Tix PH3225971C von Fujitsu Siemens kontert Media Markt jetzt dem am morgigen Mittwoch erhältlichen Aldi-PC. Bei ähnlicher Ausstattung wie der des Aldi-PCs ist der Rechner von Fujitsu Siemens 100,- Euro billiger, verzichtet aber auf einige Schnittstellen und bringt weniger Software mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Während bei Aldi ein Pentium 4 mit 3,4 GHz zum Einsatz kommt, verbaut Fujitsu Siemens einen Pentium 4 mit nur 3,2 GHz, bietet im Gegenzug aber mit 1 GByte einen doppelt so großen Hauptspeicher. Kommt bei Aldi die Grafikkarte von Nvidia, so setzt Media Markt auf eine ATI Radeon X700Pro mit 128 MByte DDR3-Speicher, Grafik und TV-Out.

Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. IT-Koordinator (m/w/d) im Bereich Zusatzversorgung - Freiwillige Versicherung
    Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
Detailsuche

Zudem bringt auch der Media-Markt-Rechner mit dem NEC ND3500A einen 16fach-DVD-Brenner mit, der auch Double-Layer-Medien beschreibt. Die SATA-Festplatte, eine WD2500JD von Western Digital, arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 250 GByte.

Media Markt wirbt für Scaleo PC
Media Markt wirbt für Scaleo PC

Ausgestattet mit einem Analog/DVB-T-TV-Tuner von Pinnacle mutiert auch der Media-Markt-PC zum Fernseher und digitalen Videorekorder. Er kann dabei sowohl mit analogem als auch digitalem Fernsehen per Antenne umgehen. Auch eine Funk-Fernbedienung wird mitgeliefert.

Bei den Schnittstellen hat aber Aldi die Nase leicht vorn, verzichtet Fujitsu Siemens doch unter anderem auf Anschlüsse wie SCART und SPDIF-In. Dennoch sind Anschlüsse wie 6 x USB 2.0, davon 2x an der Front, 1x seriell, 1x SPDIF-Out, FireWire, 4x Line-Out-Ausgang, Line-In-Eingang, Mikrofon-Eingang, TV-Out (S-Video), Antenneneingang (HF/DVB-T), Composite-In, S-Video-In und LAN integriert. Unterstützung von WLAN und Bluetooth sowie ein DVI-Ausgang scheinen hingegen zu fehlen.

Als Betriebssystem kommt beim Media-Markt-PC Windows XP in der Media Center Edition 2005 zum Einsatz, das den PC zum digitalen Viderekorder macht. Aldi/Medion setzen hier auf eine andere Lösung. Zudem legt Media Markt Microsoft Works 8.0, den DVD-Player Intervideo WinDVD 5 mit DivX, das Microsoft Entertainment Pack inkl. Microsoft Encarta 2005, Microsoft Picture It! 10, Microsoft Auto Route 2005 und Microsoft Zoo Tycoon Complete Collection bei. Auch Microsoft Office 2003 ist in der "Small Trial Edition" vorinstalliert.

Media Markt bietet den Fujitsu Siemens Scaleo Tix PH3225971C ab sofort für 899,- Euro an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Expert 09. Mär 2005

Wieso antwortest Du Idiot auf Beiträge, die ein halbes Jahr alt sind? Der Thread hier...

newbie 09. Mär 2005

man dann schreib dein mist nicht hier, und geh zu aldi aber wer mist kaufen will tut es...

newbie 09. Mär 2005

oh man wo schläfst du denn? es ist bekannt das aldi markenware verwendet " aber...

kevin 30. Nov 2004

ja, bei mir ist es genauso. liegt sicher nicht daran, dass du das system neu aufgesetzt...

Johann Henrich 24. Nov 2004

Kann dies nur bestätigen. Habe einen Aldi PC am Freitag erworben und Ihn heute (23.11.04...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /