Abo
  • Services:

Kamp - DSLBusiness 2000 mit 512 KBit/s Upstream

Vor allem VPN-Betreiber sollen von höherem Upstream profitieren

Der DSL-Anbieter Kamp erweitert sein Angebot um eine Business-Flatrate mit 2 MBit/s im Down- und 512 KBit/s im Upstream. Mit dem erhöhten Upstream richtet man sich vor allem an Kunden, die Server über die ADSL-Verbindung anbinden oder VPNs betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

So profitieren VPN-Betreiber, die beispielsweise einen eigenen Mailserver oder VPN-Tunnel über eine ADSL-Verbindung realisieren, besonders von der erhöhten Bandbreite im Upstream. Der Datenaustausch zwischen einzelnen per VPN über ADSL verbundenen Rechnern wird so um bis zu 33 Prozent beschleunigt.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Das neue Produkt "DSL Business 2000/512" kostet 64,72 Euro im Monat und enthält unter anderem eine eigene Domain, 20 MByte Webspace inkl. MySQL/PHP und E-Mail-Postfächer. Auch besteht die Möglichkeit, eine statische IP-Adresse zu buchen.

Voraussetzung für die Nutzung der Flatrate ist allerdings ein entsprechender T-DSL-Anschluss der Telekom, die die erhöhte Upstream-Bandbreite zusätzlich berechnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Caseking kaufen

gittachen 13. Mai 2005

ach, habe ich vergessen: im gegensatz zu Deutschland zahlt man hier keine Extragebühren...

gittachen 13. Mai 2005

Hallo, ich wohne in Frankreich und habe gerade heute meine Freebox angeschlossen...

xh 16. Nov 2004

Ya, nur in bestimmten Staedten hat man diese schnelle DSL. Die 15MBits/s Angebot ist sehr...

Qlausp 16. Nov 2004

Er hat doch recht. 512kbit/s = 64kB/s.

ekagi 16. Nov 2004

da ich kein französisch kann, aber ich lese da was von: "Débit en zone dégroupée: 15 Mbit...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /