• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsleck in Windows-Version von Skype

Aktuelle Skype-Version behebt Sicherheitsloch

In der Windows-Version der Voice-over-IP-Software (VoIP-Software) Skype wurde ein Sicherheitsloch entdeckt, das es einem Angreifer gestattet, schadhaften Programmcode auf ein fremdes System zu schleusen. Er muss sein Opfer lediglich dazu bringen, eine entsprechend präparierte Webseite zu besuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsloch in der Windows-Version von Skype tritt auf Grund eines Abgrenzungsfehlers beim Umgang mit Kommandozeilen-Befehlen auf, was einen Buffer Overflow verursacht. Durch den Aufruf eines präparierten "callto:"-Links schleust ein Angreifer sein Opfer auf eine entsprechende Webseite, um so schadhaften Programmcode auf ein fremdes System zu schleusen und dadurch eine weit reichende Kontrolle über ein fremdes System erlangt.

Stellenmarkt
  1. Cerdia Services GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin

Das Sicherheitsloch wurde für die Skype-Versionen von 1.0.*.95 bis 1.0.*.98 bestätigt und ist in der aktuellen Version 1.0.0.100 bereinigt. Auf anderen Plattformen außer Windows soll das Sicherheitsloch nach Herstellerangaben nicht auftreten.

Das aktuelle Skype 1.0.0.100 für Windows steht kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Olaf 09. Feb 2005

Hallo, ich habe trotz guten Rechner und DSL W-LAN eine verzögerung von bestimmt 2 sec...

Dr.Network 06. Dez 2004

ich hab analog und das läuft einwandfrei ich hab nur ein anderes problem nämlich windos...

Bose-Einstein... 22. Nov 2004

Lol. Und welcher trottel klickt auf spam von fremden leuten?? Der der aussterben soll...

smd 16. Nov 2004

sorry...nich böse nehmen ;)

der minister 16. Nov 2004

wie? gibts VoIP etwa schon länger??? *staun* ...pfff


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /