Abo
  • Services:

Geht Microsoft mit Halo 2 auf Modchip-Jagd?

News.com berichtet von "hunderten" aus Xbox-Live ausgesperrten Spielern

Laut eines Berichts von News.com hat Microsoft so einige Halo-2-Spieler aus Xbox Live ausgesperrt, weil sie eine umgebaute Konsole ihr Eigen nennen. Offenbar hat das Xbox-Team neue Erkennungsmethoden in Halo 2 integriert, die Modchips besser erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dass Microsoft Kunden mit modifizierten Xbox-Konsolen nicht in seinem Online-Spieledienst Xbox Live duldet, ist nichts Neues. Einerseits fürchtet man vereinfachtes Betrügen in Spielen, da Modchips auch das Ausführen nicht von Microsoft abgesegneter Software erlauben, andererseits will man Raubkopien eindämmen, die durch Modchips möglich werden.

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Bulthaup GmbH & Co KG, Bodenkirchen Raum Landshut

Besitzer umgebauter Konsolen haben derzeit die Wahl, auf Xbox-Live-Spiele gänzlich zu verzichten oder den "Anti-Erkennungs-Tricks" der Modchips zu vertrauen - einige erlauben etwa das Umschalten zum herkömmlichen Xbox-BIOS. Microsoft hat nun laut News.com neue Wege gefunden, um weitere Modchips zu erkennen und Spieler entsprechend für das kostenpflichtige Xbox Live zu sperren. Details dazu wollte Microsoft gegenüber News.com nicht nennen. Ende 2002 schrieb der Software-Riese aus Redmond eine Stelle für einen findigen Programmierer aus, der sich der Modchip-Erkennung widmen sollte.

"In den Xbox Live Benutzerrichtlinien ist seit Beginn des Service festgelegt, dass wir modifizierte Xbox-Systeme ausschließen, um die Sicherheit und Fairness im System nicht zu gefährden. Mit welchen Maßnahmen wir Xbox Live sichern, geben wir aus verständlichen Gründen nicht bekannt", so Microsoft-Xbox-Sprecher Boris Schneider-Johne auf Nachfrage gegenüber Golem.de.

Der Konsolenumbau birgt zwar seine Risiken, unter anderem den Verlust der Garantie, bietet jedoch - abseits von Raubkopien - auch interessante Möglichkeiten. So etwa das Xbox Media Center (XBMC), eine Open-Source-Software, mit der die Xbox zum netzwerktauglichen Abspielgerät für im Prinzip alle wichtigen Audio-, Bild- und Videoformate wird. Damit ist die Xbox dann ein unschlagbar flexibler und günstiger Media-Player, wenn auch auf Grund des lauten Xbox-Lüfters nicht der leiseste.

Microsoft setzt viel auf Halo 2, der 3D-Shooter soll nicht nur bestehende Kunden zum Kauf animieren, sondern auch die Verkaufszahlen der Konsole steigern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-25%) 22,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-40%) 23,99€

GS18DVD 21. Mär 2006

ich glaub eher das du leidest. schau mal wie alt die news ist ;)

mike 21. Mär 2006

Nur weil du's in den Arsch geschoben bekommst brauchst du andere nicht so anzugehen wie...

mRnIc3 24. Aug 2005

Ist auch die einzige methode oder einfach sowieso 3 Platten drinn haben wie ich und per...

mRnIc3 24. Aug 2005

Du bist einer von denen die keine Ahnung haben und immer gleich reden? Nehm ich an. Es...

neo 06. Jan 2005

Wenn ein chip drin ist kannst auch online zocken ohne abzocke x-box live :-) ich spiel...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /