Abo
  • Services:

8-ms-LCD auch von Hyundai ImageQuest

Schnelles 19-Zoll-LCD mit VGA- und DVI-Anschluss

Nach Samsung stellte nun auch Hyundai ImageQuest ein 19-Zoll-LCD mit 8 ms Reaktionszeit vor. Das ImageQuest L90D+ getaufte Hyundai-Display wartet mit VGA- und DVI-D-Anschluss auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kontrastverhältnis des schnellen Hyundai-LCDs liegt mit 700:1 etwas unter dem des ebenfalls 8 ms schnellen Samsung SyncMaster 913N (800:1), die Helligkeit ist mit 300 cd/qm auf gleichem Niveau. Den maximalen horizontalen und vertikalen Betrachtungswinkel des L90D+ gibt Hyundai mit 150 respektive 135 Grad an, während Samsungs Konkurrenz-LCD je 160 Grad bietet, aber nur einen VGA-Anschluss zur Verfügung stellt. Bei der Auflösung liegen beide mit 1.280 x 1.024 Bildpunkten gleichauf.

Hyundai ImageQuest L90D+
Hyundai ImageQuest L90D+
Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Ausgestattet mit einem höhenverstellbaren, neigbaren und Pivot-fähigen Standfuß sowie integrierten Lautsprechern (2 x 2 Watt) und einem Kopfhöreranschluss, soll sich der ImageQuest L90D+ sowohl für professionelle Arbeitsplätze in der Grafik-und Videobearbeitung als auch für Spielefans eignen. Samsungs 8-ms-LCD erlaubt kein Drehen des Panels.

Der ImageQuest L90D+ soll in Deutschland ab Anfang Dezember 2004 für rund 550,- Euro in den Handel kommen. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre inklusive Vor-Ort-Service.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Floppi 26. Nov 2004

Oh stimmt - danke Jens,

Jens Berger 26. Nov 2004

Die Daten, die du auf der Hyundai-Seite gelesen hast beziehen sich ja auch auf den L90D...

floppi 22. Nov 2004

Ich bin mir nicht sicher ob die angegebenen Daten nicht ein Marketing-Gag sind. Auf der...

floppi 22. Nov 2004

Ich bin mir nicht sicher ob die angegebenen Daten nicht ein Marketing-Gag sind. Auf der...

Pixelfreak 15. Nov 2004

Der Monitor sieht doch ganz gut aus. Mir zumindest ist der Rand schmal genug ;) Die Boxen...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /