Abo
  • Services:

Catalyst 4.11 - Neuer Radeon-Treiber auch für Win 98/ME

Mehr Leistung für 256-MByte-Grafikkarten

Mit dem Ende letzter Woche erschienenen Radeon-Treiberpaket Catalyst 4.11 hat ATI ein eigenes Einstellungsmenü für jeden angeschlossenen Bildschirm eingeführt und das Control Center eingedeutscht. Wichtiger ist jedoch, dass ATI einen Speicherzuordnungsfehler behoben hat und damit für bestimmte Grafikkarten mehr Leistung verspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

So sollen 256-MByte-Radeon-Grafikkarten nun schneller laufen, wenn Anwendungen bzw. Spiele zum Einsatz kommen, die den Grafikspeicher intensiv nutzen. Wie viel Leistungsschub die Fehlerbehebung in etwa mit sich bringt, gab ATI nicht an.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München

Wie üblich hat ATI auch einige Probleme mit Spielen behoben, darunter mit den Shootern Breed, Halo, Serious Sam und Will Rock, mit dem neuen Roller Coaster Tycoon 3 und mit dem Rollenspiel Star Wars: Knights of the Old Republic. Der Profilmanager des Control Center soll nun richtig funktionieren, wenn OpenGL-Spiele wie Doom 3 und Quake 3 gestartet werden. Weniger Probleme soll nun auch der Windows Movie Maker 2 in Verbindung mit Radeon X300 und X600 machen.

ATIs Radeon-Universal-Treiberpaket Catalyst 4.11 gibt es für Windows 2000, Windows XP (jeweils 26,1 MByte bzw. 29,8 MByte mit Control Center) und die Windows XP Media Center Edition (22,4 MByte). Unterstützt werden die Grafikchipserien Radeon 7000 bis X800 sowie Mainboards mit ATI-Grafik - lediglich Unterstützung für All-in-Wonder X600/X800 fehlt laut ATI noch. ATI empfiehlt die vorherige Installation des Windows XP Service Pack 2 und setzt für die Nutzung des Control Center ein installiertes Microsoft .Net 1.1 voraus.

Windows-98/ME-Nutzer müssen diesmal nicht warten, vorausgesetzt, sie besitzen eine Radeon X300, X600 oder X800 (inkl. All-in-Wonder-Varianten) und wollen eine Beta-Version des Catalyst 4.11 (19,4 MByte) für ihr Betriebssystem installieren. Für Radeon 7000 bis 9800 empfiehlt ATI den Ende Oktober 2004 nachgeschobenen Catalyst 4.10 für Windows-98/ME (19,4 MByte).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

der_Magier 16. Nov 2004

Hallo Wolle, ich hatte das Problem auch. Far Cry und COD hatten ohne ende Pixel-Fehler...

GnomTitan 16. Nov 2004

Was haltet ihr von diesem Progi http://www.dingens.org/ um die Viren bei XP außenvor zu...

UHF 15. Nov 2004

*ROFL*...genial

Daktari UAC 15. Nov 2004

Dann ist dein Rechner defekt oder abartig fehlkonfiguriert vom Hersteller.

JTR - der alte 15. Nov 2004

Ich würde die von der 7500er probieren. Besser als nix. Darüber gibt es aber effektiv...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /