Abo
  • IT-Karriere:

Gartner: WindowsCE überholt PalmOS

Unterscheidung zwischen PDAs und Smartphones wird immer undurchsichtiger

Nach den Erhebungen der Marktforscher von Gartner Dataquest konnte WindowsCE weltweit erstmals einen höheren Marktanteil als PalmOS erreichen. Demnach liegt der Marktanteil von verkauften Mobilgeräten mit WindowsCE bei 48,1 Prozent, während PalmOS nur auf 29,8 Prozent der im dritten Quartal 2004 verkauften Geräte eingesetzt wurde. Allerdings erscheinen die von Gartner Dataquest gewählten Kriterien immer weniger nachvollziehbar, welche Gerätegruppen bei der Markterhebung berücksichtigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den von Gartner Dataquest ermittelten Zahlen wurden weltweit im dritten Quartal 2004 knapp 1,4 Millionen Geräte mit WindowsCE verkauft, während PalmOS nur auf 850.000 verkauften Geräten eingesetzt wurde. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres steckte PalmOS in 1,2 Millionen Geräten (46,9 Prozent), während WindowsCE mit 1,1 Millionen Geräten auf einen Marktanteil von 41,2 Prozent kam. Nach dem Hersteller-Ranking hat HP mit einem Marktanteil von 24,2 Prozent (Steigerung um 19,6 Prozent) palmOne aber nicht die Marktführerschaft abnehmen können. Mit knappem Vorsprung hält palmOne die Spitzenposition mit 26,2 Prozent - bei einem Rückgang von 13,3 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Sowohl nach den Verkaufszahlen als auch bei der Verbreitung nach Betriebssystem kommt dann auf dem dritten Rang Research In Motion mit einem Marktanteil von jeweils 19,8 Prozent. Da Research In Motion nur mobile Endgeräte mit GSM-/GPRS-Funktionen anbietet, dürfte man also annehmen, dass Gartner Dataquest nun allgemein solche Geräte in den Markt für mobile Endgeräte aufnimmt, auch wenn der Markt weiterhin als PDA-Markt bezeichnet wird.

Nach den Informationen von Gartner Dataquest werden jedoch recht willkürlich Geräte mit GSM-/GPRS-Funktionen aus der Erhebung herausgenommen. So wird das besonders in den USA sehr erfolgreiche PalmOS-Smartphone Treo 600 nicht gezählt. Aber auch der neue BlackBerry 7100 wird nicht berücksichtigt, ganz im Gegensatz zum ebenfalls mit GSM- und GPRS-Funktionen bestückten WindowsCE-Gerät iPAQ H6315. Es bleibt also derzeit unklar, warum welche Geräte bei der Markterhebung nicht berücksichtigt wurden.

Auch wenn die Aufteilung zwischen PDA und Handy-/Smartphone-Markt eigentlich einfach wäre, scheint es den Marktforschern doch erhebliches Kopfzerbrechen zu bereiten. Würde man alle mobilen Endgeräte mit GSM-/GPRS-Funktionen aus dem PDA-Markt herausnehmen, hielte das zugleich die sehr unterschiedlichen Vertriebswege von PDAs und Smartphones auseinander. Während PDAs ausschließlich zum Gerätepreis angeboten werden, verkaufen sich Handys und Smartphones in der Regel über Subventionen der Mobilfunknetzbetreiber, was den Gerätepreis entsprechend senkt.

Insgesamt wuchs der Markt für mobile Endgeräte im dritten Quartal 2004 nach den Analysten von Gartner Dataquest um 13,6 Prozent auf insgesamt knapp 2,9 Millionen verkaufte Geräte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 19,95€
  3. (-55%) 5,40€
  4. 14,95€

ralph 19. Nov 2004

Meines Wissens ist bisher kein Wurm oder Virus fuer den Pocket PC und auch fuer...

Dampfnudel 15. Nov 2004

Ich habe einen Clié TJ37, welcher alles mitbringt, was ich brauche. Sogar WLAN ist...

nls 15. Nov 2004

Natürlich bieten die VGA-PocketPCs echte VGA-Auflösung. Wenn man keine Ahnung hat... Den...

sidomania 15. Nov 2004

"Das USB Laufwerks Feature rueste ich mit einer kleinen Software bei meinem T3 nach" Wie...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /