Große Ohren: Disney-PC kommt nach Deutschland

Medion und Disney bringen Kindercomputer "Dream Desk PC"

Der Disney-Konzern liefert nun den von Medion gebauten "Disney Dream Desk PC" auch in Deutschland aus. In den USA ist der blaue Kinder-PC mit Mausohr-Design-LCD bereits seit August 2004 zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Technisch gibt es - abgesehen vom deutschen Tastaturlayout - keine Unterschiede zum US-Modell. Auch das in Deutschland angebotene System besteht aus einem Mini-Tower mit Intel-Celeron-D-330-Prozessor (2,66 GHz, 256 KByte L2-Cache), Mainboard mit ATIs integriertem Chipsatz Radeon 9100 Pro IGP, 256 MByte DDR-SDRAM, 40-GByte-Festplatte und CD-RW/DVD-ROM-Kombilaufwerk. Das blaue Kinderzimmer-Design des Rechners findet sich auch bei der für die Kinderhand geeigneten Maus und der Tastatur wieder; Letztere dient auch als Parkstation für einen per Kabel angebundenden Digital-Zeichenstift. Das 14-Zoll-XGA-LCD besitzt integrierte Lautsprecher.

Dream Desk PC - Kinder-PC von Disney, FrogDesign und Medion
Dream Desk PC - Kinder-PC von Disney, FrogDesign und Medion
Stellenmarkt
  1. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Netzwerkadministrator im Leitsystemumfeld (w/m/d)
    Netze BW Wasser GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Entwickelt wurde der von Medion produzierte Kinder-PC in zweijähriger Forschungsarbeit von Disney und Frog Design. Das Design soll für die kindliche Ergonomie und Bildschirmperspektive optimiert sein - passend für kleine Kinder-Schreibtische soll der Midi-Tower hinter dem Maus-Ohr-LCD Platz finden. Ein spezielles Kabelsystem soll die Kabel abseits forschender Kinderhände verlaufen lassen und für optische Aufgeräumtheit sorgen. Nicht nur das Design, auch die Software soll für die Bedürfnisse von 4- bis 12-Jährigen maßgeschneidert sein.

Als Betriebssystem ist die Windows XP Home Edition vorinstalliert, mit Microsofts Anwendungspaket Works 7.0 sollen die Kinder am Rechner arbeiten können. Ein Videoeditor, ein Malprogramm und ein Musik-Mixer sind ebenfalls integriert. Für Ablenkung sorgen sollen verschiedene Disney-Bildschirmschoner, Disyney-Desktop-Hintergründe und Disney-Spiele. Ein Internet-Filter mit E-Mail- und Spam-Filter sowie ein Popup-Blocker für den Internet Explorer soll die Kinder von Inhalten fernhalten, die für sie ungeeignet sind. Wenig technikerfahrene Eltern sollen den Filter per spezieller Taste auf der Tastatur leicht aufrufen und konfigurieren können.

Der Dream Desk PC ist ab Mitte November 2004 im Medion Shop erhältlich. Er kostet mit Flachbildschirm 899,99 Euro. Zur beigepackten Tastatur zählen Maus und optischer Zeichenstit, alle mit Kabel an den Dream Desk PC angebunden. Weiteres Zubehör wie den in den USA angebotenen blauen Lexmark-Tintenstrahldrucker, Disney-Gamepad, eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera und eine digitale Videokamera mit Flash-Speicherplatz für 4 Minuten Video bietet Medion in Deutschland nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dattel 30. Dez 2004

WAS auch immer gut ist für würmer und viren , ist das arbeiten mit outlook !!!

mickimaaus 15. Nov 2004

echt da kriegt man es geschenkt in den staaten? nanana....

Nerd. 15. Nov 2004

Ja ich bin dafür und deinen jetzigen bitte einpacken und an mich senden ;) Ich gebe mich...

Tyler Durden 14. Nov 2004

Meinst Du wegen dem Dildo oben rechts an der Tastatur? :-) TD

g. 14. Nov 2004

habe mir das "Ding" vor kurzen im Supermarkt angeschaut. Furchtbar ich bin mit nem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Manifest v3: Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen
    Manifest v3
    Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen

    Die neue Erweiterungsschnittstelle Manifest v3 in Chrome könnte Adblocker erschweren. Ab Januar 2023 muss die Technik genutzt werden.

  2. Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren
     
    Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren

    Die Aufgaben von Systemadministratoren werden immer komplexer und vielfältiger. Unterstützung bietet jetzt das Wiener Start-up PATCHBOX mit dem selbst entwickelten Installations-Tool Setup.exe.
    Sponsored Post von Patchbox

  3. Science-Fiction der Neunziger: Babylon 5 wird neu aufgelegt
    Science-Fiction der Neunziger
    Babylon 5 wird neu aufgelegt

    Die Science-Fiction-Serie Babylon 5 soll neu aufgelegt werden. Ein wichtiger Drehbuchautor des Originals ist mit dabei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop/PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel bei Amazon • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /