Musicload setzt zunehmend auf Independent-Labels

Rahmenvereinbarung mit dem VUT und Vertrag mit Four Music geschlossen

T-Online baut sein Musikangebot weiter aus. Das Unternehmen hat sich mit dem Label Four Music auf eine langfristige Vertriebspartnerschaft geeinigt. Zudem erzielte T-Online mit dem Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Musikproduzenten e.V. (VUT) eine verbindliche Regelung, nach der ab November 2004 jede Kooperation zwischen Mitgliedern des VUT und Musicload durch einen Rahmenvertrag vereinfacht wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Label der "Fantastischen Vier", Four Music, erscheinen unter anderem Künstler wie Max Herre (ehemals Freundeskreis), Gentleman, Joy Denalane und Turntablerocker. T-Online beziffert den Anteil von Independents an seinen Gesamtverkäufen auf rund 20 Prozent.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
Detailsuche

"Musik von Independent-Labels ist für unsere Plattform unverzichtbar, denn wir wollen unseren Kunden Vielfalt bieten", unterstreicht Thorsten Schliesche, Senior Manager Produktmarketing eCommerce bei T-Online, das Engagement. "Durch die Rahmenvereinbarung mit dem VUT schaffen wir die Grundlage für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen mit den Verbandsmitgliedern." Der Vertrag regelt alle wesentlichen Parameter des digitalen Musikvertriebs.

Der VUT zählt rund 900 kleine und mittelständische Unternehmen aus der Musikbranche zu seinen Mitgliedern. Musicload hofft nun, dass sich bis zu 400 der angeschlossenen Labels auf dieser Grundlage für eine gemeinsame Geschäftsbeziehung entscheiden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tralala 23. Nov 2004

mir wurst. ich bleibe weiterhin zufriedener allofmp3 kunde, alle anderen anbieter haben...

Captain Code 14. Nov 2004

Vorraussetzungen bei Musicload: Media-Player ab Ver. 8, IE ab Ver. 5 Man bekommt DRM_WMA...

jello 12. Nov 2004

nicht gefunden. - naja, kenn' ich jetzt auch nicht... ;o) auch nicht. - ebenfalls...

giveatry 12. Nov 2004

Gibt's doch garnicht...mal ausprobieren... Suche: Refused 1 Treffer! David Byrne "His...

deepfreak 12. Nov 2004

Ich meinte natürlich "Independent" Grüße, euer deepfreak



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks: Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
    Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks
    Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro

    Die Fire-TV-Sticks von Amazon bekommen Konkurrenz. Roku kommt nach langer Wartezeit mit seinen Streaming-Geräten nach Deutschland.

  2. Roku Streambar: Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
    Roku Streambar
    Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro

    Roku kommt nach Deutschland und bringt parallel zu externen Streaminggeräten auch eine Soundbar, um den Klang des Fernsehers aufzuwerten.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /