Abo
  • Services:

VMware startet Preisoffensive für VMware GSX Server

Deutlich reduzierte Preise

Der VMware GSX Server ist ab sofort zu neuen Preisen erhältlich. Das Unternehmen bietet die Lizenz für ein System mit zwei Prozessoren für 1.400,- US-Dollar an. Die unlimitierte Lizenz mit Unterstützung von bis zu 32 Prozessoren kostet 2.800,- US-Dollar. Die Preise gelten sowohl für Systeme mit Linux- als auch mit Windows-Host-Betriebssystem. Zuvor kosteten die 2-CPU-Lizenz 2.500,- US-Dollar, eine 4-CPU-Version 5.000,- und eine 8-CPU-Lizenz 10.000,- US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der GSX Server ist seit nunmehr drei Jahren auf dem Markt und dient zur Server-Virtualisierung auf Basis eines Host-Betriebssystems.

Stellenmarkt
  1. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

"Die Entwicklung hin zum Einsatz der virtuellen Infrastruktur in Unternehmen zeigt eine phänomenale Dynamik", erläuterte Michael Mullany, Vice President of Marketing bei VMware. "Dies gilt auch für die Nachfrage nach VMware GSX Server. Viele tausend VMware-Unternehmenskunden weltweit starten den Produktiveinsatz der virtuellen Infrastruktur, die sich zunehmend zu einer Standardumgebung entwickelt. Diese Entwicklung erlaubt uns in Kombination mit unserem 200-prozentigen Wachstum gegenüber dem Vorjahr eine offensivere Preispolitik für den GSX Server. Unser Ziel ist es, den GSX Server für den Einsatz in der Unternehmens-IT noch attraktiver zu machen, zumal er für viele Kunden den Einstieg in die virtuelle Infrastruktur bedeutet. Der GSX Server bietet Kunden darüber hinaus die Möglichkeit, stufenlos auf den ESX Server für den Einsatz im Rechenzentrum zu migrieren, wenn sie unternehmensweit vom Einsatz der Virtualisierungstechnologie profitieren wollen."

Der GSX Server unterstützt Windows- und Linux-Betriebssysteme und bietet auch einen direkten Upgrade-Pfad zum VMware ESX Server, dem skalierbarsten Server-Virtualisierungsprodukt des Unternehmens. Der ESX Server unterstützt Virtual SMP zur parallelen Nutzung zweier CPUs durch eine virtuelle Maschine. Er bietet detaillierte Ressourcen-Kontrolle und erlaubt mit VMotion die Verlagerung virtueller Maschinen während des laufenden Betriebs.

Der VMware GSX Server ist in zwei Versionen erhältlich: der GSX-Server-2-CPU-Lizenz für kleinere Server und der GSX-Server-Unlimited-CPU-Lizenz, die Systeme mit bis zu 32 CPUs unterstützt und somit auf Servern jeder Größenordnung einsetzbar ist.

Eine 30-Tage-Testversion des GSX Servers mit vollem Leistungsumfang kann direkt von VMware heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Siciliano 12. Nov 2004

Dies stimmt nicht. VMWare verteilt im Prinzip nur die Ressourcen.

fishripper 12. Nov 2004

Vmware ist klasse, vor allem im Bereich Datensicherung oder erstellen einer Testumgebung...

remoh 12. Nov 2004

Geteilter Speicher im SAN bleibt auch da Vorraussetzung, der kopiervorgang der VM würde...

ESX Freak 12. Nov 2004

Geht wohl, aber mit dem ESX Server

Johnny Cache 12. Nov 2004

Auch mit einer zweiten CPU sind die Performanceunterschiede zwischen dem host und der VM...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /