Abo
  • Services:
Anzeige

MSN Search: Microsoft stellt neue Suchmaschine vor

Microsofts Suchindex umfasst 5 Milliarden Webseiten

In einer Beta-Version hat Microsoft eine neue Web-Suche in MSN Search integriert, die unter anderem eine standortbezogene Suche anbietet, was aber noch nicht in der deutschen Version funktioniert. Ansonsten wurden weitere Microsoft-Dienste in die Suche eingebunden, um diesen eine höhere Aufmerksamkeit und Verbreitung zu verschaffen.

MSN Suche Beta
MSN Suche Beta
Stolz verkündet Microsoft, dass der Suchindex von MSN Search derzeit 5 Milliarden Webseiten umfasst. Zum Vergleich: Der Marktführer Google hat gerade seinen Suchindex auf rund 8 Milliarden Webseiten verdoppelt. Leider machte Microsoft keine Angaben zur Arbeitsweise der Suchmaschine. Im Kurztest schien es allerdings so, als ob sich letztendlich eine ähnliche Relevanz-Gewichtung wie bei Google ergibt.

Anzeige

MSN Suche Beta
MSN Suche Beta
Ohnehin fallen die Ähnlichkeiten zu Google bei Funktion und Gestaltung auf. So bindet auch die MSN Suche kontextbezogene Werbung in Suchergebnisse ein und erlaubt den Aufruf gespeicherter Webseiten aus dem Such-Cache. Über Tabs lassen sich Web-Suchanfragen leicht auf die Nachrichten- oder Bilder-Suche umlenken, wie es ebenfalls Google vormacht. Die Nachrichten-Suche lässt aber auf der deutschsprachigen Suche noch sehr zu wünschen übrig, da offenbar nur eine geringe Anzahl von Nachrichtenquellen durchsucht wird. Außerdem lassen sich gefundene Suchergebnisse auf einen bestimmten geografischen Standort begrenzen, was in der deutschen Suche noch nicht möglich ist.

MSN Suche Beta
MSN Suche Beta
In der Web-Suche von MSN Search wird nun auch MSN Music eingebunden, wenn man einen Songnamen, Albumtitel oder den Künstler eingibt, so dass ein Verweis auf MSN Music zusätzlich zu den Web-Ergebnissen erscheint. Dadurch sollen sich Songstücke oder ganze Album mit nur wenigen Mausklicks bei Microsofts Musik-Shop bestellen lassen. Auch diese Funktion ist noch nicht in der deutschen Suche integriert.

MSN Suche Beta
MSN Suche Beta
Durch die Einbindung von Microsofts Enzyklopädie Encarta sollen sich ganz normal formulierte Fragen beantworten lassen, so dass man etwa nach der Hauptstadt eines Landes suchen kann, indem man die entsprechende Frage so eingibt, als würde man sie einem Menschen stellen. Allerdings steht auch diese Funktion in der deutschen Suche nicht zur Verfügung, so dass man hier auf den US-Ableger angewisen ist, der natürlich nur englischsprachige Fragen verarbeitet.

Die deutschsprachige Beta-Version von MSN Search kann über beta.search.msn.de abgerufen werden, während man die US-Seiten auf beta.search.msn.com findet.


eye home zur Startseite
mecki 12. Nov 2004

ja dann sind bei fastbot eben ein teil der ergebnisse von google dabei, oder umgekert...

Jörg 12. Nov 2004

Sorry Phil, ich muss dich leider enttäuschen. Ich bin kein Gamer und solche Spiele sind...

Phil o'Soph 12. Nov 2004

Als Hardcore-Gamer bin ich natürlich im Mixed-Mode :-) Phil http://www.golem-macht...

ein Frickler 11. Nov 2004

GENAU... denn nur mit dem IE surft es sich so richtig sicher... und Datenbanken in...

Phil o'Soph 11. Nov 2004

Nein. Benehmen sich wie Kinder. Schaden nur sich selbst, da sie von MSN-Search-Nutzern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  3. RUAG Ammotec GmbH, Fürth
  4. Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 619,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Start von Trägerrakete Falcon 9 verschoben

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Fake News -Ergänzung

    Berner Rösti | 15:13

  2. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Berner Rösti | 15:05

  3. Hat die auch mit der Puppe gespielt?

    logged_in | 15:02

  4. Re: Stockholm Syndrome at its finest.

    marc_kap | 14:59

  5. Re: Seifenkistenrennen in Röhre

    486dx4-160 | 14:53


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel