19-Zoll-TFT von Samsung mit Rekord-Reaktionszeit

Bildaufbauzeit des SyncMaster 913N soll nur 8 Millisekunden betragen

Samsung will Mitte Dezember 2004 mit dem neuen SyncMaster 913N einen TFT-Monitor auf den Markt bringen, der eine Bildaufbauzeit von nur 8 Millisekunden hat. Als Zielgruppe für das nur mit einem Analog-Eingang ausgestattete Display sieht Samsung vor allem Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der schnellen Bildaufbauzeit soll der SyncMaster 913N mit einer Helligkeit von 300 cd/qm aufwarten und einen Kontrast von 800:1 erreichen. Den horizontalen und vertikale Einblickwinkel gibt der Hersteller mit 160 Grad an.

SyncMaster 913N
SyncMaster 913N
Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
Detailsuche

Einstellungen an Helligkeit und Kontrast sind über die Funktion MagicTune möglich, die die Installation einer entsprechenden Windows-Software auf den Rechner voraussetzt.

Der Preis für das TFT-Display SyncMaster 913N soll laut Samsung unter 500,- Euro liegen. Es soll ab Mitte Dezember 2004 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nox 21. Dez 2004

http://www.it-werkmeister.com/ptopic,583.html#583

Details zur... 21. Dez 2004

Auf den Seiten von Samsung findet man nicht viel über dem 913N Habe PDF zu Verfügung...

tirak 24. Nov 2004

Welchen TFT (19 Zoll) würdet Ihr für Gamer empfehlen. Ich selber spiele BF1942 bzw BF...

MattiSurek 22. Nov 2004

hey, ich kenn mich nicht so gut mit den TFTs aus, dewegen brauche ich vermutlich deine...

TheGamer 16. Nov 2004

Samsung glaubt das nicht nur, es ist meistens sogar so. Allerdings muss für Geräte mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. EFF: HTTPS Everywhere wird nicht mehr gebraucht
    EFF
    HTTPS Everywhere wird nicht mehr gebraucht

    Das Browserplugin HTTPS Everywhere wird nicht weiterentwickelt, stattdessen sollen Nutzer die browsereigenen HTTPS-Only-Modi verwenden.

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. Neue Alexa-Geräte: Amazon plant Echo Auto 2 und weitere neue Echo-Produkte
    Neue Alexa-Geräte
    Amazon plant Echo Auto 2 und weitere neue Echo-Produkte

    Amazon wird diese Woche neue Echo-Produkte vorstellen. Einige Details zu neuen Alexa-Geräten sind vorab bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) • Toshiba Canvio Desktop 6 TB 109€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ [Werbung]
    •  /