Neuer Schwung im Streit um Unix-Rechte

Novell: Haben nie geglaubt, die Unix-Rechte abgegeben zu haben

Im Streit um die Rechte an Unix hat Novell neue Fakten vorgelegt, die widerlegen sollen, dass Novell je davon überzeugt war, die Rechte an Unix an SCO verkauft zu haben. Sowohl Novell als auch SCO beanspruchen die Rechte an Unix für sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Novell hat bei Gericht nun Protokolle einer Vorstandssitzung aus dem Jahr 1995 eingereicht, die darlegen sollen, dass Novell schon damals, einen Tag vor der Vertragsunterzeichug mit SCO davon ausging, die Rechte an Unix zu behalten. Unter diesen Voraussetzungen habe Novell den Verkauf beschlossen.

SCO und Novell streiten um eine Auslegung ihrer Verträge, die die Übertragung der Rechte von Unix an SCO regeln. Im Streit mit IBM stützt sich SCO unter anderem darauf, alleiniger Besitzer der Unix-Rechte zu sein. Novell hingegen sieht das anders und hat IBM die notwendigen Lizenzen gewährt, die SCO zuvor IBM entzogen hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox-Plattform
Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
Eine Analyse von Marc Sauter

Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
Artikel
  1. Elektro-Mobilität: Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor
    Elektro-Mobilität
    Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor

    Das Curtiss One ist ein aufsehenerregendes Elektromotorrad mit starkem Design und Retro-Charme. Preiswert ist das Bike nicht.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

529 11. Nov 2004

nt

Technikfreak 10. Nov 2004

Nun ja, Novell hat zwar Geld aber trotzdem keine Perspektiven und wenn Unix wegfallen...

Ernie 10. Nov 2004

Wenn DU kru davor stehst, unter die Räder zu kommen, ist Dir jeder Strohhalm recht, egal...

BillG 10. Nov 2004

kein Kommentar.

depp 10. Nov 2004

Immer das gleiche spielchen, aber eines ist sicher, SCO wird es nicht packen.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /