ForceWare 66.93 - Neue Nvidia-Grafiktreiber auch für SLI

Für Windows NT 4, Windows XP/2000 und Windows XP Media Center Edition

Am 9. November 2004 hat Nvidia das neue GeForce-Grafiktreiberpaket "ForceWare 66.93" für Windows NT 4, XP und 2000 veröffentlicht. Neu hinzugekommen ist Unterstützung für die SLI getaufte Dual-Grafikkarten-Technik von Nvidia, außerdem unterstützen die Treiber nun erstmals Grafikkarten mit 512 MByte Speicher, auch wenn derartige seitens Nvidia-Partnern noch nicht erhältlich sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterhin versteht sich ForceWare ab der Version 66.93 regulär auch auf GeForce 6200, GeForce 6600 und GeForce 6600 GT - unter NT 4 (mit Service Pack 6) werden nun erstmals PCI-Express-Grafikkarten unterstützt. Bei der Bildausgabe werden nun DVI-nach-HDTV-Adapter unterstützt, zudem werden nun erweiterte DVI-Timing-Einstellungen für alle Chips der GeForce-6-Serie geboten. Der richtige Monitor-Name sollen nun in allen Control-Panels richtig erkannt und dargestellt werden. Das TV/HDTV-Setup lässt sich nun im NView-Display-Setup-Wizard vornehmen. Außerdem lässt sich die mit dem ForceWare 56.64 im März 2004 eingeführte Bildschirm-Unterteilung mittels Grid-Lines ab der Version 66.93 besser einrichten und verwalten.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Software-Entwicklung im Bereich Verstellsysteme
    Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  2. Cumulocity IoT Frontend Developer (m/w/d)
    Software AG, Berlin, Darmstadt, Düsseldorf, Leipzig, Stuttgart
Detailsuche

Behoben wurden zudem einige mehr oder weniger gravierende Fehler mit Profi-Anwendungen Lightwave und Spielen wie Far Cry (in Verbindung mit Kantenglättung), Command and Conquer Generals, Deus Ex 2, Microsoft Rallisport Challenge, Sim City 4 und Quake3. Die Live-TV und DVD-Wiedergabe unter Windows XP Media Center Edition soll nun bei aktiviertem "Smart-Deinterlacing" im Nvidia DVD Decoder nicht mehr ruckeln. Außerdem soll bei manueller Untertaktung in Windows XP nun nicht mehr auf die Standardwerte zurückgeschaltet werden.

ForceWare 66.93 gilt laut Nvidia als WHQL-zertifiziert für GeForce 256 bis zur GeForce-6-Serie. Laut Xbitlabs.com ist die WHQL-Zertifizierung aber kein Garant dafür, dass die Treiber auch fehlerlos funktionieren, denn obwohl Nvidias Treiber noch so einige Probleme mit dem Shader Model 3.0 von DirectX 9.0c habe, gewährte Microsoft die WHQL-Zertifizierung. Für ATIs Treiber gelte Ähnliches, allerdings in Bezug auf 3Dc.

Zum Download findet sich der auch als ForceWare Release 65 geführte ForceWare 66.93 in verschiedenen, auch mehrsprachigen Versionen für Windows NT 4 (20,2 MByte), Windows XP/2000 (26 MByte) und Windows XP Media Center Edition 2004/2005 (26,4 MByte).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SK1 29. Nov 2004

Ab der Generation Voodoo(1) können alle 3dfx - Chips SLI (siehe Quantum3D 100SB...

CK (Golem.de) 19. Nov 2004

Nein, im Grunde nicht, irgendwann waren die Detonationen zu Ende und ein neuer Name...

Calimero 19. Nov 2004

mal sehen, wann es dann die neuen omegatreiber gibt...

iso45 11. Nov 2004

@HAL9000 Meinste, dass das stimmt mit dem GeForce FX? Ich meine wundern würde es mich nicht.

iso45 11. Nov 2004

Nur weil es in diesem Falle 2d/3d Karten sind, ist es etwas anderes? Achso, und die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /